Führung

Schulpflege und Schulleitung sind gemeinsam für die Führung der Schulen verantwortlich. Die Abgrenzung der Rolle von Schulpflege und Schulleitung wird entlang den Begriffspaaren «strategisch-operativ» oder «politisch-betrieblich» geführt.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben von Schulpflege und Schulleitung

Die Schulpflege hat die ganze Schule im Blick und führt mit strategischen Zielen. Die Schulleitung setzt die Vorgaben im betrieblichen Schulalltag zusammen mit den Lehrpersonen in ihrer Schuleinheit um. Dabei können Schulpflege und Schulleitung von der administrativen Unterstützung durch die Schulverwaltung profitieren.

Im Handbuch für Zürcher Schulbehörden und Schulleitungen wird die Aufgabenteilung zwischen Schulpflege und Schulleitung ausführlich dargestellt.

Strukturelle Führung

Klare Strukturen und Regelungen in der Gemeinde erleichtern die Führung. Im kommunalen Organisationsstatut sind die Organisation der Schule, die Zuständigkeiten und Kompetenzen, wichtige Abläufe und das Zusammenwirken aller Beteiligten geregelt und festgehalten. Ausführliche Informationen, Hinweise und Unterlagen zum Organisationsstatut finden sich auf der Website Organisation auf Gemeindeebene.
 

Personelle Führung

Die Schulpflege leitet und beaufsichtigt die Schulen. Die Führung des Lehrpersonals ist eine gemeinsame Aufgabe von Schulpflege und Schulleitung. Für diese Kernaufgabe der Schule braucht es eine klare Aufteilung der Zuständigkeiten in den verschiedenen Bereichen des Personalprozesses. 

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Auf der Webseite «Personal führen» ist der Personalprozess (Gewinnen, Entwickeln, Beurteilen, Honorieren, Trennen) ausführlich beschrieben.

Informationen zur Weiterbildung von Lehrpersonen finden sich auf der Website «Personal fördern».

Die Beurteilung der Lehrpersonen und Schulleitungen erfolgt nach einem einheitlichen, vom Kanton vorgegebenen Verfahren. Informationen und Unterlagen zur Mitarbeitendenbeurteilung (MAB) finden sich auf der Webseite «Personal beurteilen».

Das Volksschulamt unterstützt Schulpflegen und Schulleitungen in Personalfragen und bei Personalproblemen. Die Website «Schwierige Personalsituationen» informiert über Auskunftsstellen bei Personalrechtsfragen, über das Vorgehen bei Personalkonflikten und Personalkrisen oder länger dauernden Abwesenheiten von Angestellten infolge eines Unfalls oder einer Krankheit.  

Pädagogische Führung 

Die Schulleitung ist zusammen mit der Schulkonferenz für die Pädagogische Führung und Entwicklung der Schule zuständig. Im Schulprogramm erfolgt die Planung der Pädagogischen Entwicklung für die nächsten drei bis fünf Jahre. Das Schulprogramm wird von der Schulkonferenz erarbeitet und berücksichtigt Vorgaben des Kantons und der Schulpflege, sowie Hinweise der Fachstelle für Schulbeurteilung, der Eltern und der Schülerinnen und Schüler. Das Schulprogramm wird von der Schulpflege bewilligt und jeweils am Ende der Schulprogrammperiode evaluiert.  

Finanzielle Führung 

Die Schulpflege ist für die Gemeindefinanzen (Finanzplanung, Budgetierung, Rechnungsabschluss) und für den zweckmässigen, rechtmässigen und effizienten Einsatz der Mittel verantwortlich. Hauptkosten der Schulen sind die Personalkosten, die aufgrund kantonaler Vorgaben nur eingeschränkt beeinflusst werden können.

Kommunikation 

Eine wichtige Führungsaufgabe der Schulpflege und der Schulleitung ist das Sicherstellen einer guten internen und externen Kommunikation. Im Handbuch für Zürcher Schulbehörden und Schulleitungen finden sich Informationen dazu. Es finden sich Hinweise für das Erstellen eines Kommunikationskonzepts und die Kommunikation in Krisenfällen.

Schulqualität 

Was macht eine «gute Schule» aus? Woran ist «guter Unterricht» erkennbar? Im Rahmen der schulischen Qualitätssicherung und –entwicklung stellen sich diese Fragen zum Beispiel dann, wenn eine Schule eine Standortbestimmung für das neue Schulprogramm plant oder die Schulpflege Legislaturziele diskutiert. Damit sich solche Prozesse an einem umfassenden Bezugsrahmen orientieren können, wurde das Handbuch Schulqualität entwickelt. Es ist eine Sammlung von Qualitätsansprüchen an die Prozesse in Schule und Unterricht.

Klassen und Stellen planen 

Der Kanton weist den Gemeinden die Anzahl der Stellen für Lehrpersonen und Schulleitungen zu. Die Gemeinden erstellen daraus einen Stellenplan und lassen diesen vom Volksschulamt bewilligen. Am Schluss weisen die Schulleitungen den Lehrpersonen ihre Klassen und Aufgaben zu. Auf der Website Klassen und Stellen planen sind diese technischen Abläufe beschrieben.

Stellensituation 

Das Volksschulamt informiert regelmässig über die Situation auf dem Stellenmarkt für Lehrpersonen des Kindergartens, der Primar- und der Sekundarschule, der Schulischen Heilpädagogik sowie für die Schulleitungen.

Kontakt

Volksschulamt – Abteilung Schulführung

Adresse

Walchestrasse 21
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 22 74

Sekretariat

Für dieses Thema zuständig: