60'000 Kilometer in der ersten pumptrack.zh-Saison

28.11.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Mit dem Abbau der beiden Anlagen in Stäfa und Rifferswil geht die erste Saison der kantonalen Pumptrack-Tour «pumptrack.zh» morgen Freitag zu Ende. Seit der Eröffnungsfahrt von Regierungsrat Mario Fehr im Mai in Thalwil haben die beiden Pumptracks des kantonalen Sportamts und der Koordinationsstelle Veloverkehr in 18 Gemeinden im Kanton Halt gemacht und über eine Million Runden verzeichnet.

Dass das Projekt bei den Schulen und Gemeinden auf grosses Interesse stösst, zeigte sich schon früh: Am Ende des Anmeldefensters im April 2019 hatten sich über 70 Standorte für eines der dreiwöchigen Zeitfenster beworben. Nach Abschluss der ersten pumptrack.zh-Saison spiegelt sich die Popularität der Pumptracks nun auch in den Zahlen des Messsystems wieder: Knapp 60'000 Kilometer – rund eineinhalb Erdumrundungen - hat die Bevölkerung des Kantons Zürich in den sieben Monaten auf den beiden Pumptracks zurückgelegt.

Ab März 2020 geht pumptrack.zh in die zweite Runde und die mobilen Pumptracks ziehen wieder von Ort zu Ort. Interessierte Schulen und Gemeinden können sich vom 13. Januar bis 14. Februar 2020 unter www.pumptrack.zh.ch für das kostenlose Angebot anmelden.

Über den Winter sind die beiden Pumptracks in der neuen Bike-Halle in Uetikon am See in Betrieb. Die Bike-Halle wird vom Verein Trail Friends Kanton Zürich betrieben. Am 30. November 2019 findet die Eröffnung mit U23 Mountainbike Welt- und Europameisterin Sina Frei und Radsportprofi Simon Zahner statt.

Mehr Informationen zur Bike-Halle finden Sie unter https://www.bikehalle-uetikon.ch/

(Medienmitteilung der Sicherheitsdirektion)

Zurück zu Medienmitteilungen