Sanierung des Schultrakts Sihlquai 87 für die Allgemeine Berufsschule Zürich

06.11.2014 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Der Schultrakt Sihlquai 87 soll für die Allgemeine Berufsschule Zürich saniert werden. Der Regierungsrat hat dafür 31,8 Millionen Franken bewilligt.

Der Schultrakt Sihlquai 87 ist Teil einer grösseren, in den 1930er-Jahren errichteten Anlage, zu der auch der Museumstrakt an der Ausstellungstrasse 60 gehört. Sie wurde 1994 integral unter Denkmalschutz gestellt. Die Gebäude sind sanierungsbedürftig und sollen für die zukünftige Nutzung instand gestellt werden.

Der Schultrakt am Sihlquai 87 wird nach Abschluss der Sanierung durch die Allgemeine Berufsschule Zürich (ABZ) bezogen. Der Schulbetrieb der ABZ ist derzeit auf vier verschiedene Standorte verteilt; es werden rund 2600 Lernende aus gewerblichen Berufen unterrichtet. Das Gebäude wird – unter Beibehaltung der Originalsubstanz – den räumlichen und technischen Anforderungen der Schule angepasst. Die ABZ erhält am Standort 65 Schulzimmer, Gruppenräume und Schulküchen.

Die Gesamtkosten für die Umsetzung des Projektes belaufen sich auf 31,8 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat dafür eine gebundene Ausgabe über 29,1 Millionen und eine neue Ausgabe über 2,7 Millionen Franken bewilligt. Der Bezug der sanierten Liegenschaft erfolgt 2017.

Der Museumstrakt an der Ausstellungsstrasse 60 ist Gegenstand eines separaten Umbau- und Sanierungsprojektes.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Medienmitteilungen