Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP)

Die Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP) liefert Ihnen nützliche, verständliche Umweltnews aus dem Kanton Zürich und zeigt erfolgreiche Beispiele. Das fördert die konkrete Umsetzung von Umweltschutz in der Praxis. Hier können Sie die ZUP gratis abonnieren, lesen sowie Themen vorschlagen.

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe

Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP) 104, November 2022

Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP) 104, November 2022
Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP) 104, November 2022

Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung: Sorgsamer Umgang mit der Energie

Das geänderte Energiegesetz ist in diesem Herbst in Kraft getreten und bringt den Kanton Zürich beim Klimaschutz entscheidend voran. Die neuste Ausgabe der ZUP zeigt, wie der Umstieg auf klimaneutrale Heizungen und erneuerbare Energien stattfindet, welches Potenzial die Windkraft hat und wie man mit kleinen Energiesparmassnahmen eine grosse Wirkung erzielen kann. Weitere Themen: Naturschutz, Mobilfunkanlagen, Gentechnologie und das Limmattal.

Die Themen der ZUP Nr. 104:

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Mit dem geänderten Energiegesetz hat der Kanton Zürich einen grossen Schritt Richtung klimafreundlichere Zukunft vollzogen. Seit es am 1. September in Kraft getreten ist, können Öl- und Gasheizungen nur noch in Ausnahmefällen durch solche ersetzt werden. Klimafreundliche Heizungen werden zum Standard, auf neuen Häusern sind Solarpanels Pflicht. 

Die Umsetzung der vom Regierungsrat beschlossenen Energiestrategie macht einen stärkeren Ausbau der dezentralen Stromproduktion aus erneuerbaren Energien notwendig. Windenergie ist Teil der Lösung und kann im Winter die Abhängigkeit von importiertem Strom reduzieren.
 

Ob die Energie in diesem Winter ausreicht oder knapp wird, lässt sich nicht voraussagen. Sicher ist jedoch, dass jede eingesparte Kilowattstunde einer Mangellage entgegenwirkt. Schon kleine Veränderungen im Alltag helfen, Energie zu sparen und schonen erst noch Umwelt und Portemonnaie.
 

Zwangsnutzungen nach Sturmereignissen oder Schädlingsbefall prägten die Jahre 2018 bis 2020. Dank der nassen Witterung hat sich die Lage 2021 wieder etwas beruhigt. Die Nachfrage nach Energieholz steigt stetig, der Wald wird aber nicht übernutzt – das zeigt die Forststatistik 2021.
 

Seit 2021 besteht im Kanton Zürich eine Bienenfachstelle. Sie soll die Förderung von Wild- und Honigbienen verbessern. Dazu gehören die aktive Beratung und Vernetzung wichtiger Akteursgruppen. Mit dem Infopool wurde ein umfassendes und fachlich geprüftes Informationsangebot für alle geschaffen. Zahlreiche bienenfreundliche Massnahmen kann man ideal im Herbst umsetzen.

Darauf gibt es leider keine einfache Antwort. Wenn man sich dafür entscheidet, sollte man dies aber verantwortungsvoll tun. Oder besser gleich einen naturnahen Garten rund ums Haus anlegen, denn davon profitieren Vögel direkt.

Das Limmattal wächst unaufhaltsam. Für die Städte und Gemeinden bietet die Freiraumentwicklung und räumliche Vernetzung eine grosse Zukunftschance. Die «Regionale 2025» unterstützt entsprechende Projekte.
 

Den meisten Menschen stellt sich die Frage, wie und wo sie im Alter leben möchten. Am häufigsten ist der Wunsch, möglichst lang selbstständig zu wohnen. Dabei rückt durchmischtes Mehrgenerationenwohnen vermehrt in den Fokus – im Verbund mit Fragen der Siedlungs-, Quartier-, Orts- und Stadtentwicklung. 

Gentechnische Experimente finden heute auch ausserhalb der Forschungslabore von Firmen und Universitäten statt. Bund und Kantone tragen mit Aufklärung und Besuchen vor Ort dazu bei, dass die Biosicherheit auch bei Versuchen in Privaträumen und Gemeinschaftslaboren gewährleistet bleibt.
 

Mobilfunkanlagen im Kanton Zürich werden im Bewilligungsverfahren und während ihres Betriebs streng auf die Einhaltung der Strahlungsgrenzwerte überprüft. Dazu arbeiten die kommunalen Bewilligungsbehörden eng mit dem Kanton zusammen.
 

Hinweise zu Themen aus Energie, Verkehr, Klima, Naturschutz

Publikationen zu verschiedenen Umweltthemen

Veranstaltungen zu verschiedenen Umweltthemen

Wo man  die neue Artikelsuche findet und wie sie funktioniert

Die nächste Ausgabe / ZUP 105 erscheint im März 2023.

Die ZUP

Schlaue Umweltinfos für die Praxis

Die Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung (ZUP) liefert Ihnen nützliche Umweltnews aus dem Kanton Zürich. Sie richtet sich an Sie als Gemeindevertreter, Praktikerin oder als Umweltinteressierten. Die Umweltinfos sind praxistauglich, verlässlich und verständlich. Die Artikel werden von Fachleuten aus Kanton, Bund, Gemeinden und Praxis geschrieben, die sich auskennen.

Einordnung und Erfahrungsaustausch

Die Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung ordnet die riesige Fülle von Umweltinformationen ein. Erfolgreich umgesetzte Beispiele zeigen, was machbar ist und wie es geht. Ausserdem stellt die ZUP verbreitete Irrtümer richtig und verleiht den Informationen mit Interviews und Ansprechpersonen ein Gesicht.

So bietet die ZUP eine Austauschplattform für Erfahrungen und Lösungsstrategien.

Profitieren Sie von Erfahrungen

Wie haben andere Gemeinden, Betriebe oder weitere Umweltengagierte ein Problem gelöst oder ein Vorhaben umgesetzt? Dank unserer Artikel wissen Sie, was bereits geschieht, was man über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus erreichen kann, wo mögliche Stolpersteine lauern und an welchen Empfehlungen oder beispielhaften Projekten Sie sich orientieren können (Best Practices und Leuchtturmbetriebe).

Themenhefte

Manche Themen sind so vielschichtig, dass wir dazu ein ganzes Themenheft machen oder einen Themenschwerpunkt.

Artikel finden

Die bereits erschienenen ZUP-Artikel bilden eine umfassende Bibliothek zu Umweltthemen und zur Vollzugsunterstützung. Einige der beliebtesten Titel finden Sie hier:

Auf der Suche nach einem bestimmten Artikel? Hier finden Sie von A wie Abfall bis Z wie zerschnittene Lebensräume konkrete Antworten auf Ihre Fragen.

Suchtipps

TT.MM.JJJJ - TT.MM.JJJJ

Bitte geben Sie eine korrekte Zeitspanne an.

Mehrere Optionen auswählbar. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten.

Seite Navigation

Abonnieren

Sie können die ZUP gratis abonnieren. Sie können sich das gedruckte Heft kostenlos per Post zuschicken lassen oder die ZUP als Online-Newsletter mit allen Artikeln der neusten Ausgabe erhalten. 

Kontakt

Bei Fragen rund um das ZUP-Abonnement wenden Sie sich bitte an:

Caroline Schneeberger

Koordinationsstelle für Umweltschutz

caroline.schneeberger@bd.zh.ch
+41 43 259 24 17

Themen einbringen

Vermissen Sie etwas in der Zürcher Umweltpraxis und Raumentwicklung? Dann sagen Sie es uns:

  • Was brennt Ihnen bzw. Ihrer Gemeinde unter den Nägeln?
  • Was wollen Sie lesen, was müsste einmal in der ZUP stehen?
  • Können Sie selber über konkrete Umsetzungserfahrungen berichten?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf via isabel.flynn@bd.zh.ch.

Artikel schreiben

ZUP-Artikel schreiben lohnt sich. Mit kurzen, nützlichen Artikeln erreichen Sie Ihre Zielgruppe.

Beiträge in der ZUP sind entweder zwei- oder vierseitig. Die eingereichten Artikel werden von der ZUP-Redaktion sprachlich überarbeitet. Den gestalteten Beitrag erhalten die Autoren zur Kontrolle vorgelegt.

Auch Veranstaltungshinweise sowie Kurzinformationen können an die Redaktorin gemeldet werden.

Infos für Autorinnen und Autoren

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Im Autorenflyer finden Sie die Vorgaben für ZUP-Artikel sowie hilfreiche Tipps zum Schreiben von Artikeln:

Redaktionsschluss Artikel

Die Beiträge für die nächsten ZUP-Ausgaben sind einzureichen bis:

  • ZUP 104 (November 2022): Redaktionsschluss 20. September 2022
  • ZUP 105 (März/April 2023): Redaktionsschluss 26. Januar 2023
Redaktionsschluss Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise und Kurzinformationen sind einzureichen bis:

  • ZUP 104 (November 2022): Redaktionsschluss 19. Oktober 2022
  • ZUP 105 (März/April 2023): Redaktionsschluss 1. März 2023

Impressum und Weiterverwendung

Die Zürcher Umweltpraxis (ZUP) ist das Umweltmagazin des ganzen Kantons Zürich. Die Koordinationsstelle für Umweltschutz gibt die ZUP im Auftrag der Baudirektion heraus. Sie erscheint drei- bis viermal jährlich. Redaktorin ist Isabel Flynn.

Isabel Flynn

Redaktorin Zürcher Umweltpraxis

isabel.flynn@bd.zh.ch
+41 43 259 24 18

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

  • Isabel Flynn, Redaktorin, Koordinationsstelle für Umweltschutz, Baudirektion
  • Caroline Schneeberger, Administration, Koordinationsstelle für Umweltschutz, Baudirektion
  • Nathalie Barengo, Amt für Landschaft und Natur, Baudirektion
  • Urs Demmel, Amt für Raumentwicklung, Baudirektion
  • Thomas Hofer-Feldmann, Statistisches Amt, Direktion für Justiz und Inneres 
  • Sarina Laustela, Abfall und Umwelt, Stadt Uster
  • Alex Nietlisbach, Abteilung Energie, AWEL, Baudirektion
  • Isabelle Rüegg, Kommunikation, Baudirektion
  • Irène Schlachter, Fachstelle Lärmschutz, Tiefbauamt, Baudirektion
  • Fabio Wintsch, Bauressort, Gemeinde Lindau

Nachdruck und Weiterverwendung

Sie dürfen ZUP-Artikel gerne weitergeben. Unter Quellenangabe sind die Artikel auch zur weiteren Veröffentlichung frei. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit den angegebenen Autoren oder Redaktorin Isabel Flynn (+41 43 259 24 18, isabel.flynn@bd.zh.ch). 

Belegexemplare an: Baudirektion Kanton Zürich, Koordinationsstelle für Umweltschutz, Zürcher Umweltpraxis, 8090 Zürich. 

Mit gutem Beispiel voran

Wir nehmen unsere Vorbildrolle ernst und drucken die Zürcher Umweltpraxis auf 100 Prozent Recyclingpapier Refutura mit dem blauen Engel klimaneutral und mit erneuerbarer Energie bei der Druckereigenossenschaft Ropress.

Kontakt

Baudirektion - Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

kofu@bd.zh.ch

Für dieses Thema zuständig: