Justizvollzug & Wiedereingliederung

Justizvollzug und Wiedereingliederung (JuWe) ist zuständig für den Straf- und Massnahmenvollzug und die Durchführung der verschiedenen Haftarten. Hier erfahren Sie alles zum Amt – von seiner Organisationsstruktur bis zu wissenswerten Zahlen und Fakten.

Inhaltsverzeichnis

Unsere Themen

Alle Informationen zu unseren Themen finden Sie über die folgenden Links:

Über uns

Justizvollzug und Wiedereingliederung (JuWe) ist verantwortlich für den Straf- und Massnahmenvollzug sowie die Durchführung der verschiedenen Haftarten.

Dem JuWe kommt dabei eine Doppelfunktion zu:

  • Als Vollzugsbehörde sind die Bewährungs- und Vollzugsdienste für die Durchführung der verschiedenen Sanktionen verantwortlich und weisen diese in die entsprechenden – auch ausserkantonalen – Vollzugsinstitutionen ein bzw. führen Programme und Bewährungshilfe durch.
  • Als Vollzugsinstitutionen nehmen die Untersuchungsgefängnisse Zürich, die Vollzugseinrichtungen Zürich, die Justizvollzugsanstalt Pöschwies und das Massnahmenzentrum Uitikon von den – auch ausserkantonalen – Vollzugs- und Strafverfolgungsbehörden eingewiesene Insassen auf.
 

Was wir tun

Das JuWe ist ein Teil der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich und beschäftigt rund 850 Mitarbeitende. Wir vollziehen gerichtlich angeordnete Freiheitsstrafen, strafrechtliche Massnahmen und führen gesetzliche Sozialarbeit aus. Weiter sind wir für die Untersuchungs- und Sicherheitshaft zur Sicherung laufender Strafverfahren zuständig.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus rund 40 Berufen unterstützen und fördern die Reintegration von mehreren tausend straffälligen Menschen und leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Gesellschaft.

Zur Sicherung fremdenpolizeilicher Entscheidungen und Verfahren sind wir neben der Arbeit mit straffälligen Menschen auch für die Durchführung von ausländerrechtlicher Haft zuständig.

Leitideen

Beim Erfüllen unseres Auftrages orientieren wir uns als Gesamtorganisation an folgenden Leitideen:

  • Wir engagieren uns in der Überzeugung, eine für die Gesellschaft wichtige und sinnvolle Arbeit wahrzunehmen und dabei einen gesetzlichen Auftrag zu erfüllen.
  • Unsere Arbeit erfüllen wir in einem Spannungsfeld verschiedenster Erwartungen und Vorstellungen.
  • Wir sehen uns als Schrittmacher in der Anwendung und in der Entwicklung neuer Verfahren und Methoden zur Rückfallprävention.
  • Unser Referenzmodell ist die lernende Organisation; wir bieten interessante Arbeitsplätze und eine Atmosphäre, in der sich Fähigkeiten entfalten können.
Organigramm Justizvollzug und Wiedereingliederung
Organigramm Justizvollzug und Wiedereingliederung Bild «Organigramm Justizvollzug und Wiedereingliederung» herunterladen

Fachbereiche

Der Amtsleiter oder die Amtsleiterin und die Geschäftsleitung (GL) sind in vielfältiger Weise auf Unterstützung in ihren Führungsaufgaben angewiesen. Die Fachbereiche der Amtsleitung nehmen daher verschiedene wichtige Querschnittfunktionen im Amt wahr und stehen dem Amtseiter, der GL sowie auch allen Vollzugseinrichtungen und Diensten sowie externen Arbeitspartnern und interessierten Dritten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Die Leiterin oder der Leiter von Justizvollzug und Wiedereingliederung (JuWe) trägt die Verantwortung für die Gesamtführung und Steuerung des Amts und dessen Aufgabenerfüllung sowie die Vertretung des Amts nach aussen bei allen wesentlichen Fragen.
Die Geschäftsleitung (GL) besteht aus dem Amtsleiter sowie den Hauptabteilungs- und Fachbereichsleitenden. Die GL trägt die Verantwortung für hauptabteilungsübergreifende Aufgaben und Prozesse sowie für die Qualitätsentwicklung und -sicherung von Justizvollzug und Wiedereingliederung. Sie unterstützt und berät die Leiterin oder den Leiter des Amts bei der Führung und Steuerung des Amts.
 

Das Sekretariat der Amts- und Fachbereichsleitung unterstützt die Amts- respektive die Fachbereichsleitung bei allen administrativen Arbeiten. Aufgabe der Assistentin oder des Assistenten der Amtsleitung ist es, während den Geschäftsleitungssitzungen Protokoll zu führen.

Die Assistentin oder der Assistent der Fachbereichsleitungen entlastet die Fachbereichsleitung in ihren diversen Funktionen. Das Aufgabenfeld umfasst die Fachbereiche Recht, Human Resources, Finanzen, Controlling & Logistik, Investitionen & Entwicklungsschwerpunkte sowie Kommunikation. Das Sekretariat organisiert und betreut ausserdem die verschiedensten Geschäftsanlässe und ist Anlaufstelle für externe und interne Anrufer.
 

Der Fachbereich Finanzen, Controlling und Logistik ist Partner der Amts- und Geschäftsleitung, der Institutionen, der Regierung, der Direktion für Justiz und Inneres und der Finanzdirektion für sämtliche finanzielle Themen, wie Planung, Berichterstattung, Jahresabschluss und Indikatoren. Konkret geht es um die folgenden Aufgaben:

  •  Erstellt Führungsinformationen und Entscheidungsgrundlagen mit zielgerichteten Auswertungen und Controlling-Prozessen für die fachliche, organisatorische und finanzielle Weiterentwicklung des Amtes
  •  Führt ein leistungsfähiges Finanz- und Rechnungswesen
  • Unterstützt bei internen Projekten, die zur Optimierung der Werteflüsse und digitalen Effizienz-Steuerung beitragen
  • Fordert sämtliche dem JuWe entstandenen Gesundheitskosten für die Betreuung von Klienten von Krankenkassen und Sozialämtern zurück
  •  Empfängt und betreut Kunden, Besucher und Lieferanten professionell und erteilt kompetent Auskünfte am Telefon
  • Koordiniert und verantwortet die Beschaffung, Entsorgung und Lagerhaltung, sowie die Sicherheit und Infrastruktur des Verwaltungsgebäudes
  • Unterstützt die Hauptabteilungen und Fachbereiche bei diversen administrativen Tätigkeiten

Der Fachbereich Human Resources (HR) nimmt wesentliche zentrale Aufgaben innerhalb von Justizvollzug und Wiedereingliederung wahr. Er verantwortet die Umsetzung der Personalstrategie, welche sich aus der Strategie und den Zielen des Amtes ableitet.
HR hat folgende Funktionen:

  • Partner der Amts- und Geschäftsleitung, der Institutionen, der Regierung, der Direktion der Justiz und des Inneren und der Finanzdirektion für sämtliche Themen des HR-Life-Cycles im JuWe
  • Entwickelt Themen rund um den HR-Life-Cycle weiter und verantwortet das PersonalcontrollingBerät die Führungskräfte und Mitarbeitenden in allen HR-Belangen
  • Stellt sicher, dass das JuWe die notwendigen Talente gewinnen kann
  • Stellt die administrativen Abläufe von Personalprozessen sicher
  • Begleitet in Veränderungsprozessen

Der Fachbereich Investitionen & Entwicklungsschwerpunkte ist für folgende Themen zuständig:

  • Konsolidierung der Institutionen- und Ressourcenplanung (Aggregierung der Facts & Figures)
  • Vertretung der Amtsleitung bei Grossinvestitionen und Bauprojekten (Kapazitätsnachweis und -entwicklung)Betreuung des Subventionswesens in der Rolle als Ansprechperson gegenüber dem Bundesamt für Justiz und der kantonalen Baudirektion
  • Qualitätskontrolle der Organigramm-Visualisierungen als Teil des internen Kontrollsystems (IKS)
  • Bewirtschaftung der Entwicklungsschwerpunkte des Amts in Form einer Planungsübersicht (Kaskadenmethodik und Roadmap)
  • Weiterentwicklung, Harmonisierung und Codebook-Konzeption der Kennzahlen mit Leistungs-, Forschungs- und Wirkungsperspektiven (IT-Teilprojekt)

Der Fachbereich Recht der Amtsleitung ist für alle rechtlichen Belange zuständig, die auf Amtsstufe zu bearbeiten oder zu klären sind und nicht einer Hauptabteilung zugeteilt werden können. Er ist amtsintern sowie auch extern Ansprechpartner für alle rechtlichen Fragen im und um den Bereich des Justizvollzugs.

Dabei obliegen ihm schwergewichtig folgende Aufgaben:

  • Ausarbeitung von oder Mitwirkung bei Gesetzes- oder Verordnungsänderungen im Bereich der Strafjustiz, Verfassen von Hausordnungen, amtsinternen Weisungen, Verträgen usw.
  • schriftliche Behandlung von juristischen Fragen, Wissenssicherung und Qualitätsentwicklung
  • Beratung und Entscheidunterstützung der Hauptabteilungen
  • Mitwirkung bei Konzepten und Projekten
  • Ausarbeiten von Vernehmlassungen zuhanden der Direktion der Justiz und des Innern bei parlamentarischen Vorstössen, Vorbereitung von Regierungsratsbeschlüssen
  • Vertretung des Amtes in Rechtsmittelverfahren vor allen Instanzen (inklusive Ombudsfälle, Haftungsfälle)

Veröffentlichungen

Neben der JuWe-Essenz, dem Leitbild des JuWe, finden Sie hier Evaluationen, Fachartikel und den Jahresbericht der Justizvollzugsanstalt Pöschwies.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Die JuWe-Essenz setzt in Ergänzung zu den gesetzlichen Grundlagen und fachlichen Standards den Rahmen für unsere Arbeit. Sie soll uns, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Alltag leiten und uns Sicherheit vermitteln.
Externen Leserinnen und Lesern soll die JuWe-Essenz unser Denken und Handeln näherbringen und verständlich machen. Für Bewerberinnen und Bewerber dient sie als Orientierungshilfe.

Mit seinen Evaluationen prüft das JuWe die Wirksamkeit seiner Interventionen und identifiziert Merkmale von verurteilten Gewalt- und Sexualstraftätern in der Schweiz. Ausserdem werden in den Evaluationen Prädiktoren für Rückfälligkeit identifiziert und die Vorhersagegenauigkeit bestehender Prognoseinstrumente überprüft.

Bericht zur Häuslichen Gewalt im Kanton Zürich

Im Auftrag der Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt (IST) und der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich wurde im April 2012 ein Evaluationsbericht veröffentlicht, der polizeiliche Schutzmassnahmen im Kanton Zürich gemäss kantonalem Gewaltschutzgesetz für den Zeitraum der Inkraftsetzung des Gesetzes vom 1. April 2007 - 31. Dezember 2009 evaluiert. Jérôme Endrass, Astrid Rossegger und Frank Urbaniok sind die Autoren dieses Berichts.


Zürcher Forensik-Studie

Die Zürcher Forensik-Studie untersuchte die Häufigkeit, mit der Gewalt- und Sexualstraftäter forensisch-psychiatrisch begutachtet wurden und eine Massnahme angeordnet wurde. Bei fast zwei Dritteln der Stichprobe war ein forensisch-psychiatrisches Gutachten in Auftrag gegeben worden, wobei Schweizer signifikant häufiger als Ausländer begutachtet wurden. Bei Ausländern wurde auch signifikant seltener als bei Schweizern eine Massnahme (nach Art. 42, 43 oder 44 aStGB) angeordnet.


Veröffentlichungen

Endrass J, Rossegger A, Urbaniok F (2007): Zürcher Forensik Studie. Abschlussbericht zum Modellversuch «Therapieevaluation und Prädiktorenforschung».

Endrass J, Rossegger A, Urbaniok F (2012): Häusliche Gewalt im Kanton Zürich. Evaluation der polizeilichen Schutzmassnahmen im Kanton Zürich gemäss kantonalem Gewaltschutzgesetz für den Zeitraum der Inkraftsetzung des Gesetzes vom 1. April 2007 – 31. Dezember 2009.

Bericht Arbeitsgruppe «Alt werden im Justizvollzug»

Die Amtsleitung beauftragte am 19. Mai 2012 die Arbeitsgruppe, die Situation älterer Gefangener im Freiheitsentzug darzustellen und Vorschläge für deren Unterbringung, Beaufsichtigung, Betreuung, Behandlung und Pflege zu erarbeiten. Der Bericht wurde am 28. Mai 2014 fertig gestellt und ist hier in einer gekürzten Version abrufbar.

Zahlen & Fakten

Vom JuWe werden für verschiedene Verwendungszwecke zahlreiche Kennzahlen und Indikatoren erhoben und aufbereitet. Einerseits dienen die Statistiken zur internen Steuerung von Qualität und Leistung. Andererseits sollen der interessierten Öffentlichkeit sowie anderen externen Stellen Informationen zum Justizvollzug zugänglich gemacht werden.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Der JuWe Zahlenspiegel enthält die wichtigsten Kennzahlen des Amtes, seiner Institutionen und Dienste.

Für detaillierte Betriebsauskünfte zur Justizvollzugsanstalt Pöschwies verweisen wir auf die Jahresberichte.

Nähere Angaben zur finanziellen Entwicklung des JuWe (KEF, Budget, Rechnung) finden sich in den entsprechenden Dokumenten auf der Internetseite der Finanzverwaltung des Kantons Zürich.

Die Festlegung der Kostgeldtarife für die Vollzugsinstitutionen erfolgt durch die Strafvollzugskommission des Ostschweizer Strafvollzugskonkordats.

Hans-Jürg Patzen, Amtschef JuWe

Hans-Jürg Patzen

Amtsleiter

hans-juerg.patzen@ji.zh.ch

Jérôme Endrass, Stellvertretung Amtschef

Jérôme Endrass

Stellvertretung Amtschef

jerome.endrass@ji.zh.ch

Kontakt

Justizvollzug & Wiedereingliederung

Adresse

Postfach
Hohlstrasse 552
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

Medienkontakt Medienkontakt ein oder ausblenden anzeigen