Fliessgewässer – Lebensadern der Landschaft: Einbezug der Fliessgewässer in ein Vernetzungsprojekt: An was ist zu denken?

Vernetzungsprojekte zur Förderung und Erhaltung einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt sollen nicht nur Grünräume wie Wiesen, Böschungen, Hecken und Obstgärten, sondern auch Fliessgewässer umfassen. Was ist zu bedenken, wenn diese einbezogen werden sollen? Wie vorgehen? Können neben der Natur auch die Landwirte profitieren? Konkrete Anregungen des AWEL helfen weiter und ergänzen die verbindlichen Richtlinien «Vernetzungsprojekte» der Fachstelle Naturschutz.

Erscheinungsdatum
27. September 2004
ZUP-Nr.
38
Themen
Naturschutz
Autor/Autorin
Margrith Göldi Hofbauer, Daniel Winter
Rubrik
Artikel

Fliessgewässer – Lebensadern der Landschaft: Einbezug der Fliessgewässer in ein Vernetzungsprojekt: An was ist zu denken?

Fliessgewässer – Lebensadern der Landschaft: Einbezug der Fliessgewässer in ein Vernetzungsprojekt: An was ist zu denken?
Fliessgewässer – Lebensadern der Landschaft: Einbezug der Fliessgewässer in ein Vernetzungsprojekt: An was ist zu denken?

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: