Steuerrechnung für natürliche Personen

Hier finden Sie Informationen rund um Ihre Steuerrechnung. Nutzen Sie gerne unsere verschiedenen Online-Dienstleistungen.

Inhaltsverzeichnis

Staats- und Gemeindesteuer

Zuständigkeiten

Das Steueramt Ihrer Wohngemeinde ist für sämtliche Steuerrechnungen der Staats- und Gemeindesteuern zuständig.

Für Anliegen zur Steuerrechnung der Staats- und Gemeindesteuer wenden Sie sich bitte an die zuständige Wohngemeinde.

 

Ausnahme: Nachsteuern und Steuerstrafen

Für die Steuerrechnungen der Nachsteuern und Steuerstrafen betreffend Staats- und Gemeindesteuer und Direkte Bundessteuer ist das Kantonale Steueramt zuständig. 

Direkte Bundessteuer

Die Dienstabteilung Inkasso des Kantonalen Steueramtes ist für die Steuerrechnungen der Direkten Bundessteuer zuständig.

Provisorische Steuerrechnung

  • Die provisorische Rechnung für die Direkte Bundessteuer wird jeweils im März für das Vorjahr in Rechnung gestellt und ist bis zum 31. März zu bezahlen. 
  • Der mutmassliche Steuerbetrag beruht in der Regel auf den Zahlen der Vorperiode.
  • Sollte der in Rechnung gestellte Betrag nicht der zu erwartenden definitiven Steuerrechnung entsprechen, haben Sie die Möglichkeit eine Korrektur zu beantragen. Teilen Sie uns hierfür Ihr mutmassliches Einkommen mit. Wir stellen Ihnen gerne eine neue provisorische Rechnung zu. 

Definitive Steuerrechnung

  • Ihre Steuererklärung wurde geprüft. Die Schlussrechnung wird aufgrund der Veranlagung erstellt. Somit wird die provisorische Steuerrechnung mit der definitiven Schlussrechnung bereinigt.
  • Die Zahlung für die provisorische Steuerrechnung wird der definitiven Rechnung angerechnet.
  • Zuviel bezahlte Beträge werden zurückerstattet oder mit anderen Steuerforderungen verrechnet.

Einsprache

Falls Sie mit der definitven Steuerrechnung nicht einverstanden sind, können Sie innert 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung schriftlich Einsprache erheben. 

  • Nach Eingang der Einsprache werden weitere Bezugsmassnahmen gestoppt. Die Forderung ist jedoch weiterhin zu begleichen.
  • Damit Zinsforderungen vermieden werden können, empfehlen wir Ihnen den Steuerbetrag trotz Einspracheverfahren zu begleichen. 
  • Bei Gutheissung der Einsprache wird ein allfälliges Guthaben zurückerstattet.

Ordnungsbusse

Verletzungen der Mitwirkungspflicht im Steuererklärungsverfahren ziehen Ordnungsbussen nach sich. Diese sind innert 30 Tagen nach Zustellung zu bezahlen. 

Auslandabmeldung

Die Steuerpflicht in der Schweiz endet mit dem Wegzug ins Ausland. Die Besteuerung des Einkommens für die Direkte Bundessteuer wird in diesem Fall bis zum Wegzugsdatum vorgenommen (unterjährige Steuerpflicht).

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Ihre Wohngemeinde ist zuständig für das Abmeldeverfahren. Deshalb bitten wir Sie, sich mit dem Steueramt Ihrer Wohngemeinde in Verbindung zu setzen. Erst anschliessend erhalten Sie die Steuerrechnung der Direkten Bundessteuer.

Nachträglich ordentliche Steuerrechnung

Provisorische Steuerrechnung

Für nachträglich ordentliche Personen wird keine provisorische Steuerrechnung erstellt. 

Definitive Steuerrechnung

  • Ihre Steuererklärung wurde geprüft. Die Schlussrechnung wird aufgrund der Veranlagung erstellt. 
  • Die Quellensteuer, die von Ihrem Lohn abgezogen wurde, wird zuerst für die Rechnung der Direkten Bundessteuer verwendet.
  • Ein allfälliges Restguthaben der Quellensteuer wird an das Steueramt der Wohngemeinde überwiesen. In der Folge kann das Gemeindesteueramt die definitive Steuerrechnung der Staats- und Gemeindesteuern ausstellen. 
  • Besteht nach Verrechnung der Direkten Bundessteuer sowie der Staats- und Gemeindesteuern ein Guthaben, wird Ihnen dies durch das Steueramt der Wohngemeinde ausbezahlt.

Ablieferung der Quellensteuer

  • Die Schuldner der steuerbaren Leistung (SSL) sind Arbeitgebende, Versicherer, Vorsorgeeinrichtungen usw., welche ausländische Arbeitnehmende beschäftigen oder als versicherte Person führen.
  • Für die Quellensteuerrechnung ist das Kantonale Steueramt Zürich zuständig. Diese ist innert 30 Tagen zu bezahlen.

Nachsteuern und Steuerstrafen

Zuständigkeiten

Die Dienstabteilung Inkasso des Kantonalen Steueramtes bezieht die Nachsteuern und Steuerstrafen für die Direkte Bundessteuer und für die Staats- und Gemeindesteuer.

Zinsen

  • Nach Ablauf der Zahlungsfrist von 30 Tagen beginnt die Zinsanrechnung.
  • Um Zinsfolgen zu minimieren, besteht die Möglichkeit eine Vorauszahlung zu leisten. 

Vorauszahlung

  • Die Höhe der Vorauszahlung ist grundsätzlich selbst wählbar. 
  • Wenn Sie eine Vorauszahlung machen wollen, melden Sie sich bitte bei der zuständigen Steuerkommissärin oder dem zuständigen Steuerkommissär.
  • Um sich über den genauen Ablauf bezüglich Vorauszahlung zu informieren, wenden Sie sich bitte an die Dienstabteilung Spezialdienste. 

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

 

Dienstabteilung Spezialdienste (für Nachsteuern und Steuerstrafen)

Kantonales Steueramt Zürich

Telefon:

043 259 40 31

Öffnungszeiten Montag bis Freitag:

08.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr

Erbschafts- und Schenkungssteuer

Zuständigkeiten

Die Dienstabteilung Inkasso des Kantonalen Steueramtes bezieht die Erbschafts- und Schenkungssteuer.

Zinsen

  • Nach Ablauf der Zahlungsfrist von 30 Tagen beginnt die Zinsanrechnung.
  • Um Zinsfolgen zu minimieren, besteht die Möglichkeit eine Vorauszahlung zu leisten. 

Vorauszahlung

  • Die Höhe der Vorauszahlung ist grundsätzlich selbst wählbar. Die Berechnung des mutmasslich geschuldeten Steuerbetrags kann mit dem online-Steuerrechner getätig werden.
  • Wenn Sie eine Vorauszahlung machen wollen, melden Sie sich bitte bei der zuständigen Steuerkommissärin oder dem zuständigen Steuerkommissär.
  • Wenn Ihnen noch kein Entwurf vorliegt, wenden Sie sich bitte an die Hauptnummer der Dienstabteilung Inventarkontrolle / Erbschaftssteuer.
  • Um sich über den genauen Ablauf bezüglich Vorauszahlung zu informieren, wenden Sie sich bitte an die Dienstabteilung Inventarkontrolle / Erbschaftssteuer.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Sekretariat

Dienstabteilung Inventarkontrolle / Erbschaftssteuer

Kantonales Steueramt Zürich

Telefon:

043259 37 58

E-Mail:

admin.daie@ksta.zh.ch

Öffnungszeiten Montag bis Freitag:

08.00bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr

Zahlung der Steuerrechnung

Die provisorische wie auch die definitive Steuerrechnung der Direkten Bundessteuer ist innert 30 Tagen zu bezahlen.

Bei Zahlungsschwierigkeiten innert der gesetzten Frist, kann ein Gesuch auf Ratenzahlung oder Stundung eingereicht werden. 

Was ist zu beachten:

  • Bei provisorischen Steuerrechnungen können Gesuche bis maximal 12 Monatsraten unter Verzugszinsfolgen gewährt werden. 
  • Bei definitiven Steuerrechnungen können Gesuche bis maximal 6 Monatsraten unter Verzugszinsfolgen gewährt werden. 
  • Werden bei der definitven Steuerrechnung mehr als 6 Monatsraten beantragt, ist ein schriftlich begründetes Gesuch mit der Berechnung des Existenzminimums einzureichen.

Verwenden Sie bitte nur die von uns zugestellten Einzahlungsscheine, damit die Zahlung korrekt zugewiesen werden kann. Für Zahlungen aus dem Ausland sind zusätzlich die Angabe der Registernummer und des Steuerjahres notwendig.  

Zinsen

  • Für die provisorische Rechnung der Direkten Bundessteuer beginnt die Berechnung der Zinsen nach Ablauf der allgemeinen Fälligkeit (31. März).
  • Für die definitive Rechnung der Direkten Bundessteuer beginnt die Berechnung der Zinsen nach Ablauf der Zahlungsfrist von 30 Tagen.
  • Ein Vergütungszins wird gewährt auf: 

Raten- und sonstigen Vorauszahlungen vom Zahlungseingang bis zur ursprünglichen Fälligkeit.

Guthaben, auch nach der ursprünglichen Fälligkeit, sofern diese Forderungen auf freiwillige Zahlungen zurückzuführen sind.

Das Eidgenössische Finanzdepartement setzt den Verzugs-, Rückerstattungs- sowie den Vergütungszinssatz für jedes Kalenderjahr fest: 

Zinssätze der vergangenen zwei Jahre

Rückerstattungszins 3% 3% 3%
Verzugszins 3% 3% 3%
Vergütungszins 0% 0% 0%

Kontoauszug und Zahlungsbestätigung

Falls Sie einen aktuellen Kontoauszug oder eine Zahlungsbestätigung zu Ihrer Steuerrechnung benötigen, können Sie dies unter folgendem Link bestellen.

Unsere Kontoangaben

Verwenden Sie bitte nur die von uns zugestellten Einzahlungsscheine, damit die Zahlung korrekt zugewiesen werden kann. Für Zahlungen aus dem Ausland sind zusätzlich die Angabe der Registernummer und des Steuerjahres notwendig.  

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

   
Bankname Zürcher Kantonalbank, 8010 Zürich
Kontonummer 80-151-4
Bankenclearing 700
SWIFT ZKBKCHZZ80A
Konto lautend auf Kanton Zürich, Dienstabteilung Inkasso, 8090 Zürich
IBAN-Nr. CH19 0070 0110 0031 4268 1
Zahlungszweck Steuerjahr und Register-Nr. angeben

   
Konto lautend auf Kanton Zürich, Dienstabteilung Inkasso, 8090 Zürich
Kontonummer 80-004203-3
IBAN-Nr. CH35 0900 0000 8000 4203 3
Zahlungszweck Steuerjahr und Register-Nr. angeben

Kontakt

Kantonales Steueramt Zürich – Dienstabteilung Inkasso

Adresse

Bändliweg 21
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 59 59


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: