Neue Kompetenzstelle für Cleaner Production: Umweltschutz ist profitabel

Alternativ zu den reinen End-of-Pipe-Massnahmen soll künftig in der Bewilligungs- und Kontrollpraxis vermehrt der Aspekt der Öko­effi­­zienz berücksichtigt werden. Ziel ist es, negative Umweltwirkungen bei der Herstellung und Verwendung von Gütern zu minimieren. Cleaner Production will die in einem Betrieb entstehenden Umweltprobleme an der Quelle lösen und konsequent das Prinzip der Vorsorge umsetzen.

Erscheinungsdatum
8. Juli 2010
ZUP-Nr.
61
Themen
Abfall
Autor/Autorin
Christian Marfurt
Rubrik
Artikel

Neue Kompetenzstelle für Cleaner Production: Umweltschutz ist profitabel

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: