Stäfa: Nachhaltige Entwicklung von unten - Von der Gemeinde unabhängiger Verein setzt die Lokale Agenda 21 in die Praxis um

Unterstützt durch Erfahrungen, die in Illnau-Effretikon gemacht wurden, bildete sich in Stäfa ein privater Initiativkreis, der eine LA21 begründete und verschiedenste Projekte in Gang gesetzt hat. Wichtig sind den Initianten ein professioneller Auftritt nach aussen sowie eine intensive Vernetzung mit anderen Vereinen. Ihre Arbeit wird zwar finanziell von der Gemeindebehörde unterstützt, findet aber nicht in so enger Zusammenarbeit mit den Behörden statt wie in Illnau-Effretikon.

Erscheinungsdatum
14. April 2008
ZUP-Nr.
52
Themen
Konsum-Ressourcen
Autor/Autorin
Jürg Kurtz, Isabel Flynn
Rubrik
Artikel

Stäfa: Nachhaltige Entwicklung von unten - Von der Gemeinde unabhängiger Verein setzt die Lokale Agenda 21 in die Praxis um

Stäfa: Nachhaltige Entwicklung von unten - Von der Gemeinde unabhängiger Verein setzt die Lokale Agenda 21 in die Praxis um
Stäfa: Nachhaltige Entwicklung von unten - Von der Gemeinde unabhängiger Verein setzt die Lokale Agenda 21 in die Praxis um

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: