Potenzial erneuerbare Energie: Eine neue Studie des AWEL zeigt, aus welchen Quellen künftig unsere Energie kommen könnte

Mit erneuerbaren Energien und Abwärmenutzungen können im Kanton Zürich im besten Fall rund 70 Prozent des heutigen Energiebedarfes gedeckt werden. Die grössten Beiträge zur Bedarfsdeckung resultieren aus der Nutzung von Umweltwärme. Kann der Energieverbrauch nicht gesenkt werden, bleibt der Kanton Zürich weiterhin von Importen (vorwiegend nichterneuerbare Energien) abhängig.

Erscheinungsdatum
2. Oktober 2006
ZUP-Nr.
46
Themen
Energie
Autor/Autorin
Alex Nietlisbach
Rubrik
Artikel

Potenzial erneuerbare Energie: Eine neue Studie des AWEL zeigt, aus welchen Quellen künftig unsere Energie kommen könnte

Potenzial erneuerbare Energie: Eine neue Studie des AWEL zeigt, aus welchen Quellen künftig unsere Energie kommen könnte
Potenzial erneuerbare Energie: Eine neue Studie des AWEL zeigt, aus welchen Quellen künftig unsere Energie kommen könnte

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: