2700 Kilometer Fuss- und Wanderwege unterhalten: Wege ohne Hartbelag sind ausser für Wanderer auch für das Landschaftsbild und die Umwelt vorteilhaft

Zu Fuss gehen, Wandern, Laufen, Joggen. Fast Jeder und Jede übt eine dieser Tätigkeiten mehr oder weniger intensiv aus. Benutzt wird dafür ein Wegnetz, das auch als «Fuss- und Wanderwegnetz» bezeichnet wird. Hier gelten besondere Regeln. Zum Beispiel für die Beschaffenheit dieser Wege, aber auch für den Bau und Unterhalt. Denn je nach Nutzung und Eigentumsverhältnissen, sind die Zuständigkeiten unterschiedlich.

Erscheinungsdatum
26. Juni 2006
ZUP-Nr.
45
Themen
Raumplanung
Autor/Autorin
Franz Kistler und Kurt Rohner
Rubrik
Artikel

2700 Kilometer Fuss- und Wanderwege unterhalten: Wege ohne Hartbelag sind ausser für Wanderer auch für das Landschaftsbild und die Umwelt vorteilhaft

2700 Kilometer Fuss- und Wanderwege unterhalten: Wege ohne Hartbelag sind ausser für Wanderer auch für das Landschaftsbild und die Umwelt vorteilhaft
2700 Kilometer Fuss- und Wanderwege unterhalten: Wege ohne Hartbelag sind ausser für Wanderer auch für das Landschaftsbild und die Umwelt vorteilhaft

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: