Kanton Zürich regelt die Verwertung belasteter Bauabfälle: Belastete Bauabfälle verwerten, Deponieressourcen schonen

Heute werden rund 70 Prozent der jährlich rund 0,8 Mio. Tonnen belasteter Bauabfälle deponiert, und das bei einem knappen, verfügbaren Deponievolumen. Der Kanton Zürich hat darum eine Verwertungsregel für die Entsorgung belasteter Bauabfälle aufgestellt. Die am 1. Mai 2005 in Kraft getretene Richtlinie zur Verwertungsregel richtet sich an Bauherren, Planer, Altlastenfachleute,Investoren und Entsorgungsunternehmen.Erarbeitet wurden Lösungsmöglichkeiten für eine Materialverwertung und haushälterische Nutzung des Deponievolumens. Ziel:Für jeden eingesetzten Franken soll eine möglichst hohe Umweltwirkung erreicht werden.

Erscheinungsdatum
3. Oktober 2005
ZUP-Nr.
42
Themen
Altlasten-Stoffe
Autor/Autorin
Jörg Egestorff
Rubrik
Artikel

Kanton Zürich regelt die Verwertung belasteter Bauabfälle: Belastete Bauabfälle verwerten, Deponieressourcen schonen

Kanton Zürich regelt die Verwertung belasteter Bauabfälle: Belastete Bauabfälle verwerten, Deponieressourcen schonen
Kanton Zürich regelt die Verwertung belasteter Bauabfälle: Belastete Bauabfälle verwerten, Deponieressourcen schonen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: