Bauen mit Recyclingbaustoffen fördern: Der Markt für Recyclingbaustoffe ist sehr labil

Eine Studie des Kantons Zürich zeigt, dass das Bauabfallrecycling zurzeit besser funktioniert, als man denkt. Allerdings befindet sich der Markt für Rezyklate in einem fragilen Gleichgewicht, das empfindlich gegenüber kleinen Veränderungen auf der Angebotsseite reagieren kann. Preissenkungen der Kiesgruben- und Deponiebetreiber etwa könnten sich negativ auf das Recycling auswirken. Wie kann das Bauabfallrecycling konkurrenzfähig gehalten werden?

Erscheinungsdatum
27. September 2004
ZUP-Nr.
38
Themen
Bauen/Konsum-Ressourcen
Autor/Autorin
Rolf Wagner
Rubrik
Artikel

Bauen mit Recyclingbaustoffen fördern: Der Markt für Recyclingbaustoffe ist sehr labil

Bauen mit Recyclingbaustoffen fördern: Der Markt für Recyclingbaustoffe ist sehr labil
Bauen mit Recyclingbaustoffen fördern: Der Markt für Recyclingbaustoffe ist sehr labil

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: