Baustoff-Kreisläufe sind möglich: Aus Bauschutt wird Beton

Ein Baustoffkreislauf schont Umwelt und Ressourcen. Dazu nötig sind eine Förderung der Recyclingbaustoffe, die Erschliessung neuer Absatzmärkte, eine breite Akzeptanz bei Bauherren, Planern und Unternehmungen sowie ökologische Anforderungen an die Primär-Baustoffe, damit beim späteren Recycling keine Schadstoffe freigesetzt werden.

Erscheinungsdatum
27. September 2004
ZUP-Nr.
38
Themen
Konsum-Ressourcen
Autor/Autorin
Sandra Laubis
Rubrik
Artikel

Baustoff-Kreisläufe sind möglich: Aus Bauschutt wird Beton

Baustoff-Kreisläufe sind möglich: Aus Bauschutt wird Beton
Baustoff-Kreisläufe sind möglich: Aus Bauschutt wird Beton

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: