Kleinst-Klimaanlagen im Vergleich: Möglichst viel Kühlung mit möglichst wenig Strom

Der heisse Sommer 2003 liess die Verkäufe mobiler Kleinklimageräte explodieren. Ihr Elektrizitätsverbrauch ist erheblich, ihre Wirkung auf den Komfort oft gering. Deshalb sollte man der Überwärmung eher durch bauliche und betriebliche Massnahmen zu Leibe rücken. Kann aber auf ein Kleinstklimagerät nicht verzichtet werden, gilt es einige Punkte zu beachten.

Erscheinungsdatum
27. September 2004
ZUP-Nr.
38
Themen
Energie
Autor/Autorin
Christoph Gmür, Jürg Nipkow
Rubrik
Artikel

Kleinst-Klimaanlagen im Vergleich: Möglichst viel Kühlung mit möglichst wenig Strom

Kleinst-Klimaanlagen im Vergleich: Möglichst viel Kühlung mit möglichst wenig Strom
Kleinst-Klimaanlagen im Vergleich: Möglichst viel Kühlung mit möglichst wenig Strom

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: