Arealstatistik 1992, 97: Bodennutzungswandel im Kanton Zürich - Siedlungsexpansion auf Kosten des Kulturlandes

Im Kanton Zürich haben die Siedlungsflächen innerhalb von zwölf Jahren um rund 2700 Hektaren zu-genommen. Dies entspricht gut dreimal der Fläche des Greifensees. Das Siedlungsgebiet macht mittlerweile einen Fünftel der Kantonsfläche aus. Sein Wachstum erfolgte praktisch ausschliesslich zu Lasten landwirtschaftlich nutzbarer Flächen - mit einer Geschwindigkeit, die markant über dem Schweizer Mittel liegt. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Arealstatistik des Bundesamts für Statistik, welche erstmals in ihrer Geschichte Aussagen zum Boden-nutzungswandel in der Schweiz erlaubt.

Erscheinungsdatum
30. Juni 1999
ZUP-Nr.
20
Themen
Raumplanung
Autor/Autorin
Thomas Hofer
Rubrik
Artikel

Arealstatistik 1992, 97: Bodennutzungswandel im Kanton Zürich - Siedlungsexpansion auf Kosten des Kulturlandes

Arealstatistik 1992, 97: Bodennutzungswandel im Kanton Zürich - Siedlungsexpansion auf Kosten des Kulturlandes
Arealstatistik 1992, 97: Bodennutzungswandel im Kanton Zürich - Siedlungsexpansion auf Kosten des Kulturlandes

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: