Aspekte zum Europäischen Naturschutzjahr 1995: Nationalstrassenbau und landschaftliche Ersatzmassnahmen vor 1985

Das vom Europarat für 1995 zum zweitenmal lancierte Europäische Naturschutzjahr soll neuer Aufbruch zu vermehrt ganzheitlichem Denken und Handeln bei allen raumwirksamen Tätigkeiten sein. Der Lebensraum, die Landschaft als Ganzes soll in die Bemühungen um Erhaltung der Biodiversität einbezogen werden. Dass dies selbst im Nationalstrassenbau und über die Zuständigkeitsschwellen verschiedener Ämter und Direktionen hinweg lebendige Praxis sein kann, sollen dieser und einige weitere Beiträge in der vorliegenden ZUP-Ausgabe belegen. In der Anfangszeit der Nationalstrassenprojektierung wurden zwar technisch hochwertige Strassen projektiert, dem Landschaftsschutz und der landschaftlichen Anpassung wurde jedoch weniger Gewicht beigemessen. Diese Mängel wurden im Kanton Zürich bald revidiert.

Erscheinungsdatum
21. Juli 1995
ZUP-Nr.
6
Themen
Naturschutz/Verkehr
Autor/Autorin
Josef Keresztes
Rubrik
Artikel

Aspekte zum Europäischen Naturschutzjahr 1995: Nationalstrassenbau und landschaftliche Ersatzmassnahmen vor 1985

Aspekte zum Europäischen Naturschutzjahr 1995: Nationalstrassenbau und landschaftliche Ersatzmassnahmen vor 1985
Aspekte zum Europäischen Naturschutzjahr 1995: Nationalstrassenbau und landschaftliche Ersatzmassnahmen vor 1985

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: