Computer-Simulation des (durch geplante Eingriffe beeinflussten) Verkehrsgeschehens: Kantonales Verkehrsmodell Zürich – ein modernes neues Arbeitsinstrument

Das Verkehrsmodell für den Kanton Zürich ist einsatzbereit – in der zur Verfügung stehenden ersten Realisierungsphase für den Werktagspersonenverkehr mit Einbezug des Güterverkehrs in Form prozentualer Anteile an der Strassenverkehrsbelastung. Für weitergehende Auskünfte und Beratung wenden sich potentielle Anwender an das Tiefbauamt des Kantons Zürich bzw. an das mit der Bearbeitung betraute Ingenieurbüro Jenni + Gottardi AG, Zürich. Das Verkehrsmodell ist zwar in erster Linie als modernes Arbeitsinstrument für eine Reihe von Ämtern innerhalb der kantonalen Verwaltung geschaffen worden. Doch können sich auch für Dritte (etwa Gemeindebehörden, Unternehmen, die eine längerfristig angelegte Grossüberbauung planen, Ingenieur- und Planungsbüros usw.) Fragen ergeben, auf die mit dem Verkehrsmodell einfacher, schneller und auch detaillierter als bisher praxisbezogene Antworten zu finden sind.

Erscheinungsdatum
17. April 1995
ZUP-Nr.
4
Themen
Verkehr
Autor/Autorin
Markus Kuonen
Rubrik
Artikel

Computer-Simulation des (durch geplante Eingriffe beeinflussten) Verkehrsgeschehens: Kantonales Verkehrsmodell Zürich – ein modernes neues Arbeitsinstrument

Computer-Simulation des (durch geplante Eingriffe beeinflussten) Verkehrsgeschehens:
Kantonales Verkehrsmodell Zürich – ein modernes neues Arbeitsinstrument
Computer-Simulation des (durch geplante Eingriffe beeinflussten) Verkehrsgeschehens: Kantonales Verkehrsmodell Zürich – ein modernes neues Arbeitsinstrument

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: