Blinde Passagiere auf Booten

Weitgehend unbemerkt sind aquatische, gebietsfremde Tiere und Pflanzen in Zürcher Gewässern auf dem Vormarsch. Oft werden sie unbeabsichtigt mit Sport- und Freizeitausrüstung oder Booten von einem Gewässer ins andere transportiert. Boote sollten deshalb vor der Einwasserung in ein neues Gewässer von Aufwuchs gereinigt werden. Seit diesem Sommer ist dies sogar Teil der Bewilligungen der Seepolizei. Erstmals wurden jetzt zwei Boote vor dem Einsetzen in den Greifensee inspiziert.

Erscheinungsdatum
1. Juni 2014
ZUP-Nr.
75
Themen
Biosicherheit
Autor/Autorin
Jsabelle Buckelmüller, Patrick Steinmann
Rubrik
Artikel

Blinde Passagiere auf Booten

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: