Zürich: Flankierende Massnahmen nach Eröffnung der Westumfahrung

Mit der Eröffnung des Uetlibergtunnels im Mai 2009 begannen in der Stadt Zürich die Arbeiten für die flankierenden Massnahmen zur Westumfahrung. Die ehemalige Transitachse wurde mit Kapazitätsreduktionen, Stauraumverlagerungen und Strassenumklassierungen zu einer städtischen Hauptverkehrsachse aufgewertet. Insgesamt resultierten eine deutliche Entlastung der Anwohner bezüglich der Umweltbelastungen und eine wesentliche Steigerung der Lebensqualität in den betroffenen Quartieren.

Erscheinungsdatum
1. Juni 2014
ZUP-Nr.
75
Themen
Luft
Autor/Autorin
Markus Scheller
Rubrik
Artikel

Zürich: Flankierende Massnahmen nach Eröffnung der Westumfahrung

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: