Bestandesmonitoring, Schadensprävention, Entschädigungszahlungen: Der Biber - genialer Landschaftsgestalter oder nerviger Störenfried?

Gefällte Bäume, haufenweise abgenagte Äste und gestaute Wasserläufe – was wie die Folgen eines Unwetters anmutet, ist das Werk eines 20kg-Nagers – dem Biber. Lange Zeit wurde der Biber in der Schweiz gejagt, geächtet und schliesslich ausgerottet. Allmählich erobert er sich die verlorenen Fliessgewässer zurück und erfährt einen beachtlichen Populationszuwachs. Als fleissiger Baumeister realisiert er kostenlose Gewässerrenaturierungen. Dadurch entsteht vielerorts hohes Konfliktpotenzial.

Erscheinungsdatum
6. November 2013
ZUP-Nr.
74
Themen
Raumplanung
Autor/Autorin
Urs J. Philipp
Rubrik
Artikel

Bestandesmonitoring, Schadensprävention, Entschädigungszahlungen: Der Biber - genialer Landschaftsgestalter oder nerviger Störenfried?

Bestandesmonitoring, Schadensprävention, Entschädigungszahlungen: Der Biber - genialer Landschaftsgestalter oder nerviger Störenfried?
Bestandesmonitoring, Schadensprävention, Entschädigungszahlungen: Der Biber - genialer Landschaftsgestalter oder nerviger Störenfried?

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: