Nach der Lärm- nun die Kugelfangsanierung von Schiessanlagen: Umweltverträglich, wirtschaftlich und nach dem Stand der Technik – was steckt dahinter?

In den über 400 Kugelfängen im Kanton Zürich liegen bis zu 3000 Tonnen reines Blei aus einer mehr als 100-jährigen Schiesstätigkeit. In den nächsten Jahren sorgt der Kanton Zürich zusammen mit den Gemeinden und dem Bund dafür, dass die Schiessanlagen umweltverträglich und nach dem Stand der Technik weiterbetrieben werden können. Die angepassten gesetzlichen Fristen von 2012 und 2020 geben den Schiessvereinen und Gemeinden die notwendige Zeit, gemeinsam optimale Lösungen zu finden. Die Baudirektion und die Sicherheitsdirektion unterstützen die Betroffenen finanziell und fachlich sowie mit einem neuen Merkblatt.

Erscheinungsdatum
20. Juli 2011
ZUP-Nr.
65
Themen
Altlasten-Stoffe
Autor/Autorin
Ernst Aeschimann
Rubrik
Artikel

Nach der Lärm- nun die Kugelfangsanierung von Schiessanlagen: Umweltverträglich, wirtschaftlich und nach dem Stand der Technik – was steckt dahinter?

Nach der Lärm- nun die Kugelfangsanierung von Schiessanlagen: Umweltverträglich, wirtschaftlich und nach dem Stand der Technik – was steckt dahinter?
Nach der Lärm- nun die Kugelfangsanierung von Schiessanlagen: Umweltverträglich, wirtschaftlich und nach dem Stand der Technik – was steckt dahinter?

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: