Koordiniertes Vorgehen gegen schädliche Pflanzen und Tiere: Kanton Zürich beschliesst Massnahmenplan gegen invasive gebietsfremde Organismen 2009 bis 2012

Neobiota – Tiere und Pflanzen, die sich hier etabliert haben, ursprünglich aber nicht in der Schweiz heimisch waren – können zu massiven Problemen führen: Sie können krank machen, hohe Kosten verursachen oder verheerend für unsere Ökosys­teme sein. Wie kann man mögliche Schäden und deren Wahrscheinlichkeit abschätzen und wie heikle Neo- biota in den Griff bekommen?

Erscheinungsdatum
9. Oktober 2009
ZUP-Nr.
58
Themen
Biosicherheit
Autor/Autorin
Jsabelle Buckelmüller
Rubrik
Artikel

Koordiniertes Vorgehen gegen schädliche Pflanzen und Tiere: Kanton Zürich beschliesst Massnahmenplan gegen invasive gebietsfremde Organismen 2009 bis 2012

Koordiniertes Vorgehen gegen schädliche Pflanzen und Tiere: Kanton Zürich beschliesst Massnahmenplan gegen invasive gebietsfremde Organismen 2009 bis 2012
Koordiniertes Vorgehen gegen schädliche Pflanzen und Tiere: Kanton Zürich beschliesst Massnahmenplan gegen invasive gebietsfremde Organismen 2009 bis 2012

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: