Freisetzungsversuche an der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART: Gentechnisch veränderter Weizen soll sicher erforscht werden

2008 hat das erste Versuchsjahr der Freisetzungsversuche gentechnisch veränderten Weizens in Zürich für Schlagzeilen gesorgt, denn das Versuchsgelände wurde trotz hoher Sicherheitsmassnahmen noch vor der Blüte durch Vandalen zerstört. Dieses Jahr wird die zweite Aussaat stattfinden. Der Kanton Zürich ist in der Begleitgruppe des BAFU, welches die Versuche überwacht, vertreten.

Erscheinungsdatum
1. April 2009
ZUP-Nr.
56
Themen
Biosicherheit
Autor/Autorin
Barbara Wiesendanger
Rubrik
Artikel

Freisetzungsversuche an der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART: Gentechnisch veränderter Weizen soll sicher erforscht werden

Freisetzungsversuche an der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART: Gentechnisch veränderter Weizen soll sicher erforscht werden
Freisetzungsversuche an der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART: Gentechnisch veränderter Weizen soll sicher erforscht werden

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: