Heizen und kühlen mit Abwasser: Damit die Energie nicht den Bach runtergeht!

Abwasser ist eine Wärmequelle, die sonst ungenutzt an die Gewässer abgegeben wird. Die entzogene Wärme kann zur Heizung von Gebäuden eingesetzt werden. Das spart fossile Energieträger und wurde schweizweit schon in vielen Anlagen umgesetzt. Einfachster Weg für Gemeinden und Bauherren ist, ein so genanntes Contracting zu nutzen, bei dem sie sich selbst um gar nichts mehr kümmern müssen und von den Erfahrungen anderer profitieren.

Erscheinungsdatum
15. Juli 2008
ZUP-Nr.
53
Themen
Energie
Autor/Autorin
Ernst A. Müller und Felix Schmid
Rubrik
Artikel

Heizen und kühlen mit Abwasser: Damit die Energie nicht den Bach runtergeht!

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: