Kanton Zürich klärt «Altlastensituation» in Betrieben ab: Effizient und praxisbezogen mögliche Schadstoffbelastungen dokumentieren

Der Kanton Zürich erstellt zurzeit den Kataster der belasteten Stand-orte (KbS). In diesem Zusammenhang werden in den nächsten Jahren Abklärungen bei rund 13000 Verdachtsflächen durchgeführt, davon sind auch beinahe 6000 Betriebe aus verschiedenen Branchen betroffen. Mit der zweistufigen Selbstdeklaration mittels Fragebogen wollen die Behörden die Standortinhaber von Anfang an in das Verfahren einbeziehen und den Aufwand für alle Beteiligten so niedrig wie möglich halten.

Erscheinungsdatum
27. Juni 2005
ZUP-Nr.
41
Themen
Altlasten-Stoffe
Autor/Autorin
Thomas Schmid, Ernst Aeschlimann
Rubrik
Artikel

Kanton Zürich klärt «Altlastensituation» in Betrieben ab: Effizient und praxisbezogen mögliche Schadstoffbelastungen dokumentieren

Kanton Zürich klärt «Altlastensituation» in Betrieben ab: Effizient und praxisbezogen mögliche Schadstoffbelastungen dokumentieren
Kanton Zürich klärt «Altlastensituation» in Betrieben ab: Effizient und praxisbezogen mögliche Schadstoffbelastungen dokumentieren

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: