Neue Problemstoffe in den Gewässern: «Hormonaktive Chemikalien» & Co.

Gewässerbelastungen sind die Folge sehr verschiedener und sich gegenwärtig rasch ändernder menschlicher Aktivitäten wie Wohnen, Waschen oder industrieller, landwirtschaftlicher und gewerblicher Tätigkeiten. Mit den Aktivitäten ändern sich auch die Herausforderungen für den Gewässerschutz: In letzter Zeit hat die Verunreinigung unserer Seen und Flüsse mit chemischen Substanzen, die bereits in geringen Konzentrationen Fische und andere Wasserlebewesen und möglicherweise auch den Menschen schädigen können, gesundheits- und umweltpolitische Bedenken ausgelöst. Auch mehrere Forschergruppen aus dem Kanton Zürich versuchen, den Auswirkungen dieser neuen chemischen Problemstoffe auf den Grund zu gehen und Lösungsstrategien aufzuzeigen.

Erscheinungsdatum
15. April 2003
ZUP-Nr.
33
Themen
Wasser
Autor/Autorin
Urs Bircher
Rubrik
Artikel

Neue Problemstoffe in den Gewässern: «Hormonaktive Chemikalien» & Co.

Neue Problemstoffe in den Gewässern: «Hormonaktive Chemikalien» & Co.
Neue Problemstoffe in den Gewässern: «Hormonaktive Chemikalien» & Co.

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: