Mögliche Überwachungssysteme für Anthrax-Sporen: Studie über Monitoring-Systeme im Bereich B-Terror im Kanton Zürich

Die Ereignisse des 11. September 2001 in den USA und die später erfolgten Briefsendungen mit Milzbrand-Sporen (Anthrax) haben uns gezeigt, dass Terroristen mit neuen und unerwarteten Methoden versuchen, gewissen Ländern gezielt zu schaden und die Bevölkerung in Panik zu versetzen. Ist es möglich, unsere Bevölkerung gegen biologische Terroranschläge zu schützen oder sie im Voraus zu warnen?

Erscheinungsdatum
15. Dezember 2002
ZUP-Nr.
32
Themen
Biosicherheit
Autor/Autorin
Helmut Brandl, Reinhard Bachofen, Barbara Wiesendanger
Rubrik
Artikel

Mögliche Überwachungssysteme für Anthrax-Sporen: Studie über Monitoring-Systeme im Bereich B-Terror im Kanton Zürich

Mögliche Überwachungssysteme für Anthrax-Sporen: Studie über Monitoring-Systeme im Bereich B-Terror im Kanton Zürich
Mögliche Überwachungssysteme für Anthrax-Sporen: Studie über Monitoring-Systeme im Bereich B-Terror im Kanton Zürich

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: