Neue Verfahren und Formulare für die Baubewilligung: Umgang mit pathogenen oder gentechnisch veränderten Organismen

Für Betriebe, die mit Organismen umgehen, gelten drei neue Verordnungen (vgl. ZUP Nr. 22), insbesondere die Einschliessungsverordnung (ESV), aber auch die Verordnung über den Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Gefährdung durch Mikroorganismen (SAMV). Sie brachten einige Änderungen hinsichtlich des Meldungs- und Bewilligungsverfahrens sowie der Kontrollen entsprechender Betriebe mit sich. Kantonale und städtische Bauverfahren mussten in der Folge neu koordiniert werden. Wo möglich wurden jedoch die bereits bestehenden Verfahrensabläufe beibehalten.

Erscheinungsdatum
28. Oktober 2001
ZUP-Nr.
28
Themen
Altlasten-Stoffe
Autor/Autorin
Andrea Brandes
Rubrik
Artikel

Neue Verfahren und Formulare für die Baubewilligung: Umgang mit pathogenen oder gentechnisch veränderten Organismen

Neue Verfahren und Formulare für die Baubewilligung: Umgang mit pathogenen oder gentechnisch veränderten Organismen
Neue Verfahren und Formulare für die Baubewilligung: Umgang mit pathogenen oder gentechnisch veränderten Organismen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: