Boom mit Grenzen: Einkaufs- und Freizeitzentren – wie geht die Raumplanung damit um?

Die moderne Freizeitgesellschaft hat Probleme bei der Bewältigung des rasch wachsenden Verkehrs. Zur Vermeidung von Verkehrsblockaden, Umweltschäden und übermässigem Bodenverbrauch verfolgt die Raumplanung in der Regel eine Strategie der Entwicklung entlang den Achsen und Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrs.Vor allem in den grossen Agglomerationen mit staugefährdetem Strassennetz muss entweder vermehrt Einfluss auf die Standortwahl genommen oder die Verkehrsinfrastruktur massiv ausgebaut werden.

Erscheinungsdatum
18. Juli 2001
ZUP-Nr.
27
Themen
Raumplanung
Autor/Autorin
Rudolf Muggli
Rubrik
Artikel

Boom mit Grenzen: Einkaufs- und Freizeitzentren – wie geht die Raumplanung damit um?

Boom mit Grenzen: Einkaufs- und Freizeitzentren – wie geht die Raumplanung damit um?
Boom mit Grenzen: Einkaufs- und Freizeitzentren – wie geht die Raumplanung damit um?

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: