Biologische Risiken im Kanton Zürich: Neue Verfahren beim Umgang mit Organismen

Auf den 1. November 1999 hat der Bundesrat drei neue Verordnungen im Bereich der biologischen Risiken in Kraft gesetzt: Die Einschliessungsverordnung (ESV), die Freisetzungsverordnung (FrSV) und die Verordnung über den Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Gefährdung durch Mikororganismen (SAMV). Sie ergänzen die bereits 1991 eingeführte Störfallverordnung (Katastrophenschutz) und definieren, wie mit Krankheitserregern (Pathogenen) und gentechnisch veränderten Organismen umgegangen werden soll. Auf den gleichen Zeitpunkt ist eine ganze Serie von bestehenden Verordnungen aus den Bereichen Lebensmittel, Heilmittel und Landwirtschaft angepasst worden.

Erscheinungsdatum
7. März 1999
ZUP-Nr.
22
Themen
Biosicherheit
Autor/Autorin
Daniel Fischer
Rubrik
Artikel

Biologische Risiken im Kanton Zürich: Neue Verfahren beim Umgang mit Organismen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: