Abfall entsteht nicht im Kehrichtsack

Dass Abfälle nicht im Kehrichtsack entstehen, tönt möglicherweise banal. Tatsache ist aber, dass in unserer heutigen Gesellschaft der Abfallvermeidung in den seltensten Fällen das ihr zustehende Gewicht verliehen wird. Die Grundsätze der Abfallwirtschaft «Abfälle primär vermeiden – verwerten – entsorgen» haben zwar im vergangenen Jahrzehnt in den meisten kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Abfallleitbildern Eingang gefunden, nach wie vor liegt das Schwergewicht bei der Ressourcenbewirtschaftung aber auf der Verwertungs- und Entsorgungsseite. Nun entwickelte eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Hochbauamtes ein Konzept zum Schliessen der Stoffkreisläufe samt Handlungsanweisungen für die Zentralverwaltung. Diese wurden vom Regierungsrat am 9. September 1998 verbindlich erklärt.

Erscheinungsdatum
17. März 1999
ZUP-Nr.
19
Themen
Konsum-Ressourcen
Autor/Autorin
Beat Hofer, Beat Wüthrich, Beat von Felten
Rubrik
Artikel

Abfall entsteht nicht im Kehrichtsack

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: