Die Kantonspolizei Zürich ist auf die Nutzung der Militärkaserne angewiesen

Im selben Jahr, da der militärische Betrieb aus der Zürcher Innenstadt endgültig in die neuen Anlagen im Reppischtal verlegt wurde, konnte das Zürcher Stimmvolk bereits über ein Projekt zur Neunutzung der nun leerstehenden Militärkaserne durch die Kantonspolizei befinden. Diese, aber auch alle späteren Vorlagen, die völlig andere Nutzungen verlangten, scheiterten an der Urne. Da der Standort auch ein Jahrzehnt später sich als für die Kantonspolizei ideal erweist, wurde in der Zwischenzeit ein neues, wesentlich verbessertes Projekt ausgearbeitet: Es verbindet den Raumbedarf von Kantonspolizei und mit ihr eng zusammenarbeitenden Bezirksanwaltschaften optimal mit den Bedürfnissen der Öffentlichkeit an der Mitnutzung des Kasernenareals Zürich.

Erscheinungsdatum
11. Dezember 1998
ZUP-Nr.
18
Themen
Denkmalpflege
Autor/Autorin
Peter Grütter
Rubrik
Artikel

Die Kantonspolizei Zürich ist auf die Nutzung der Militärkaserne angewiesen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: