Energiemanagement: Zukunftsweisendes Projekt am Flughafen Zürich

Die weltweiten Diskussionen um eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen und einem schonenden Umgang mit der Umwelt haben auch vor dem Flughafen Zürich nicht Halt gemacht. Nachdem überdies der Regierungsrat im Vorfeld zur Abstimmung über die fünfte Ausbauetappe das Versprechen abgab, der Energieverbrauch von Gebäuden und Anlagen werde trotz Ausweitung nicht zu-, eher noch abnehmen, waren die fünf grossen Flughafenpartner Flughafendirektion (FDZ), Flughafen-Immobilien-Gesellschaft (FIG), SAirGroup, Swisscontrol und SBB herausgefordert. Die entsprechenden Anstrengungen führten schliesslich zu einem zukunftsorientierten Energiemanagement, das auf den Elementen Energieleitbild, Energiekonzept und Grossverbraucher-Vereinbarung mit der Baudirektion gemäss kantonalem Energiegesetz aufbaut. Damit sollen die Sicherheit der Energieversorgung ebenso wie die Wirtschaftlichkeit des Flughafens erhöht werden. Schliesslich versprechen sich die Flughafenpartner von einem ökoeffizienten Management eine nachhaltige Entwicklung bei gleichzeitiger Steigerung der Konkurrenzfähigkeit.

Erscheinungsdatum
12. Oktober 1998
ZUP-Nr.
17
Themen
Energie
Autor/Autorin
Marc Christen
Rubrik
Artikel

Energiemanagement: Zukunftsweisendes Projekt am Flughafen Zürich

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: