Gülle und Mist: Was Anwohner und Bauern berücksichtigen sollten

Das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) des Kantons Zürich erhält gelegentlich Anfragen von entrüsteten Anwohnern oder Spaziergängern, die sich über den Gestank von Gülle, Mist oder Klärschlamm beklagen. Welche Mittel bietet die Gesetzgebung zu Lufthygiene und Gewässerschutz den Anwohnern und Bauern im Zusammenhang mit Umweltproblemen beim Ausbringen von Hofdünger und Klärschlamm?

Erscheinungsdatum
12. Oktober 1998
ZUP-Nr.
17
Themen
Wasser
Autor/Autorin
Hans Häusermann
Rubrik
Artikel

Gülle und Mist: Was Anwohner und Bauern berücksichtigen sollten

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: