Entsorgung von Sonderabfällen aus Haushaltungen: Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit der Privatwirtschaft

Der Kanton Zürich hat schon in den achtziger Jahren mit dem Aufbau von kundenfreundlichen Sammel- und Entsorgungsstrukturen für die kostenlose Annahme und umweltgerechte Entsorgung von Haushaltsonderabfällen in den Gemeinden begonnen. Soweit möglich hat er private Unternehmen mit der Entgegennahme, der Zwischenlagerung und dem Transport zu den kantonalen Sonderabfallsammelstellen beauftragt. Zur Einführung einer einheitlichen und flächendeckenden Lösung hat der Kanton Zürich mit dem Apothekerverein des Kantons Zürich, dem Drogistenverband Sektion Zürich und Schaffhausen und der Geschäftsleitung der Landi-Verkaufsstellen (fenaco) im Juni 1997 schriftliche Vereinbarungen abgeschlossen.

Erscheinungsdatum
5. Oktober 1997
ZUP-Nr.
14
Themen
Abfall
Autor/Autorin
Alois Villiger
Rubrik
Artikel

Entsorgung von Sonderabfällen aus Haushaltungen: Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit der Privatwirtschaft

Entsorgung von Sonderabfällen aus Haushaltungen: Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit der Privatwirtschaft
Entsorgung von Sonderabfällen aus Haushaltungen: Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit der Privatwirtschaft

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: