Auswertung einer Aktion der Lufthygienefachstellen mit Betrieben des Metallgewerbes - Handeln im Vollzugsalltag: Mehr wirkungsorientierte Lösungen

Die knapper werdenden Mittel zwingen die öffentliche Hand dazu, in dafür geeigneten Vollzugsbereichen nach effizienteren Lösungen zu suchen. Den Lufthygienefachstellen geholfen hat dabei die Mitarbeit bei den jeweiligen «New Public Management»-Reformprojekten. Vor allem die neu gewonnenen Erkenntnisse über den kontinuierlichen Verbesserungsprozess haben es ermöglicht, die übergeordneten Vorgaben «näher zu den Bürgerinnen und Bürgern» und «wirkungsorientiertes Handeln» mit Inhalten zu füllen und beim Projekt «Metallreinigen: Sparen mit Lösemitteln, bitte» konkret umzusetzen.

Erscheinungsdatum
12. Juli 1997
ZUP-Nr.
13
Themen
Luft
Autor/Autorin
Peter Gerber, Markus Köhl
Rubrik
Artikel

Auswertung einer Aktion der Lufthygienefachstellen mit Betrieben des Metallgewerbes - Handeln im Vollzugsalltag: Mehr wirkungsorientierte Lösungen

Auswertung einer Aktion der Lufthygienefachstellen mit Betrieben des Metallgewerbes - Handeln im Vollzugsalltag: Mehr wirkungsorientierte Lösungen
Auswertung einer Aktion der Lufthygienefachstellen mit Betrieben des Metallgewerbes - Handeln im Vollzugsalltag: Mehr wirkungsorientierte Lösungen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: