Umwelt-Mosaik Winterthur: Ein neuartiges Werkzeug im Dienste der zukunftsgerichteten Umweltbildung

Die Umweltschutzfachstelle der Stadt Winterthur hat in Zusammenarbeit mit dem Schulamt Ende März der Öffentlichkeit ein in der Schweiz neuartiges Hilfsmittel für den Umweltunterricht vorgestellt. Es handelt sich um eine Datenbankanwendung namens UMWELT-MOSAIK WINTERTHUR mit über 350 lokalen Umwelt-Lernorten. Damit steht den Winterthurer Lehrkräften erstmals ein innovatives und einfach zu bedienendes Werkzeug für die Vorbereitung ihres Umweltunterrichts zur Verfügung. Mit «Umwelt-Mosaik Winterthur» wird der Zugang zu umweltrelevanten Lernorten der nächsten Umgebung und zu weiterführenden Umwelt-Informationen stark erleichtert und vereinfacht. Dies ist ein wichtiger Schritt, die Anforderungen des neuen Lehrplans in der Praxis umzusetzen und Umweltthemen fächerübergreifend und auf allen Stufen in den Unterricht mit einzubeziehen.

Erscheinungsdatum
14. Juli 1996
ZUP-Nr.
9
Themen
Umweltbildung-verhalten
Autor/Autorin
Philipp Rütsche
Rubrik
Artikel

Umwelt-Mosaik Winterthur: Ein neuartiges Werkzeug im Dienste der zukunftsgerichteten Umweltbildung

Umwelt-Mosaik Winterthur: Ein neuartiges Werkzeug im Dienste der zukunftsgerichteten Umweltbildung
Umwelt-Mosaik Winterthur: Ein neuartiges Werkzeug im Dienste der zukunftsgerichteten Umweltbildung

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: