Die Fachstelle Bodenschutz im AGW und ihre Aufgaben: Damit uns der Boden als Lebensgrundlage auch langfristig erhalten bleibt

Über zeitlich und räumlich klar eingegrenzte Untersuchungen zur Bodenbelastung mit bestimmten Schadstoffen (beispielsweise Schwermetalle wie Quecksilber in der Umgebung von Krematorien oder KVA) hat die «Zürcher UmweltPraxis» in letzter Zeit in verschiedenen Ausgaben berichtet (ZUP Nrn. 3, 4 und 8). Ausgelöst, betreut und überwacht bzw. durchgeführt wurden diese Studien stets von der Fachstelle Bodenschutz (FaBo) beim Amt für Gewässerschutz und Wasserbau (AGW). Es ist ihr eine umfassende Aufgabe im Dienste des Bodens und seiner Erhaltung übertragen. Denn unser Boden ist Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und den Menschen, eine Ressource, die sich weder vermehren noch erneuern lässt.

Erscheinungsdatum
14. Juli 1996
ZUP-Nr.
9
Themen
Boden
Autor/Autorin
Thomas Wegelin
Rubrik
Artikel

Die Fachstelle Bodenschutz im AGW und ihre Aufgaben: Damit uns der Boden als Lebensgrundlage auch langfristig erhalten bleibt

Die Fachstelle Bodenschutz im AGW und ihre Aufgaben: Damit uns der Boden als Lebensgrundlage auch langfristig erhalten bleibt
Die Fachstelle Bodenschutz im AGW und ihre Aufgaben: Damit uns der Boden als Lebensgrundlage auch langfristig erhalten bleibt

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: