Chemische Risiken im Kanton Zürich: Was hat sich zehn Jahre nach Schweizerhalle in der Störfallvorsorge geändert?

Fünf Jahre nach «Schweizerhalle» wurde die Störfallverordnung (StFV) 1991 in Kraft gesetzt. In den folgenden fünf Jahren bis 1996 wurden im Kanton Zürich die im Sinne der StFV potentiell riskanten Betriebe erfasst. Der Vollzug der StFV wurde sowohl für die Betriebe wie auch für die Behörden in die Wege geleitet. Ein Teil der Betriebe wurde bereits sicherheitstechnisch beurteilt.

Erscheinungsdatum
27. Oktober 1996
ZUP-Nr.
10
Themen
Altlasten-Stoffe
Autor/Autorin
Walter Funk
Rubrik
Artikel

Chemische Risiken im Kanton Zürich: Was hat sich zehn Jahre nach Schweizerhalle in der Störfallvorsorge geändert?

Chemische Risiken im Kanton Zürich: Was hat sich zehn Jahre nach Schweizerhalle in der Störfallvorsorge geändert?
Chemische Risiken im Kanton Zürich: Was hat sich zehn Jahre nach Schweizerhalle in der Störfallvorsorge geändert?

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: