Elektronik hilft Luftqualität überwachen

Die Qualität unserer Luft wird kontinuierlich überwacht. Die gemessenen und später interpretierten Werte geben Aufschluss über den aktuellen Zustand der Luft und über die Wirkung und den Erfolg der getroffenen Luftreinhaltemassnahmen. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Art und Menge der Luftschadstoffe: Die Quellen der Luftverunreinigungen, Wind und Wetter, Sonnenstand, Oberflächenbeschaffenheit der Erde, unterschiedliche Reaktionen der chemischen Stoffe und so weiter. All diese Komponenten sind derart eng und komplex untereinander vernetzt, dass nur ein leistungsfähiges Computerprogramm die Datenfülle effizient und aussagekräftig auswerten kann. Lufthygienefachstellen aus sechs Kantonen haben die Neuentwicklung eines solchen Programms in Auftrag gegeben und werden «Luftdaten» künftig vereinfacht austauschen können.

Erscheinungsdatum
21. Oktober 1995
ZUP-Nr.
7
Themen
Luft
Autor/Autorin
René Locher
Rubrik
Artikel

Elektronik hilft Luftqualität überwachen

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: