Rationelle Energienutzung am Beispiel der Universität Zürich

Ziel der kantonalen Energiepolitik ist es, eine ausreichende, wirtschaftliche und umweltschonende Energieversorgung zu fördern, die rationelle Energienutzung und die Anwendung erneuerbarer Energien zu unterstützen sowie die einseitige Abhängigkeit von einzelnen Energieträgern zu verhindern oder zu vermindern. Bei der Umsetzung dieser Ziele kommt dem beispielhaften Handeln des Kantons bei den eigenen Bauten und Anlagen ein grosser Stellenwert zu. Denn der Kanton Zürich ist als Eigentümer von rund 2’500 Gebäuden ein Energie-Grossverbraucher. Wie er dafür sorgt, dass Energie rationell genutzt wird, kann am Beispiel der Universität Zürich eindrücklich gezeigt werden.

Erscheinungsdatum
21. Juli 1995
ZUP-Nr.
6
Themen
Energie
Autor/Autorin
Walter Antener, Bernhard Brechbühl
Rubrik
Artikel

Rationelle Energienutzung am Beispiel der Universität Zürich

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: