Sammel- und Gebührensysteme in einzelnen westeuropäischen Ländern

 Immer mehr Gemeinden in der Deutschschweiz führen die Sackgebühr ein. Wie wird der Hauskehricht in anderen Ländern eingesammelt, wie die Kosten seiner Bewirtschaftung gedeckt? Welche Erfassungs- und Finanzierungsmodelle werden angestrebt? Auf diese Fragen gibt der folgende Beitrag unter anderem Auskunft. Er stützt sich dabei im wesentlichen auf die Ergebnisse einer in verschiedenen westeuropäischen Ländern durchgeführten Kurzumfrage.

Erscheinungsdatum
15. Juni 1994
ZUP-Nr.
1
Themen
Abfall
Autor/Autorin
Christian Huber
Rubrik
Artikel

Sammel- und Gebührensysteme in einzelnen westeuropäischen Ländern

Kontakt

Baudirektion – Koordinationsstelle für Umweltschutz

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 24 17


Bürozeiten


Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: