Nutzung von Oberflächengewässern

Wasserkraftnutzung, das Stauen von Oberflächengewässer und die Entnahme von Wasser benötigen eine kantonale Bewilligung (wasserrechtliche Konzession).

Inhaltsverzeichnis

Wasserkraftnutzung und Stauhaltung

Bauverfahrensverordnung (BVV) Ziffer 1.6.3.1

Wer im Kanton Zürich

  • die Wasserkraft von Bächen und Flüssen nutzen will,
  • Wasser aus einem öffentlichen Gewässer entnehmen will,
  • ein Gewässer aufstauen will, 

braucht dafür eine wasserrechtliche Konzession oder Bewilligung, sowohl für neue Anlagen als auch für Änderungen an bereits konzessionierten Anlagen.

Sanierung von Wasserkraftwerken 

Gründe für die Sanierung von Wasserkraftwerk: 

  • Reaktivierung des Geschiebehaushalts
  • Sanierung des Schwall/Sunk-Betriebs
  • Wiederherstellung der Fischgängigkeit

Empfehlung:

Vorhaben frühzeitig mit der Sektion Gewässernutzung besprechen.

Wasserkraftnutzung und Positivplanung Kleinwasserkraftwerke

Das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) hat auf Anregung des Bundes 29 Kleinwasserkraftwerk-Standorte ermittelt, an denen aufgrund der geführten Wassermenge und des vorhandenen Gefälles (Gewässerabsturz) ein Potential zur Kleinwasserkraftwerk-Nutzung besteht.

Nach erfolgter kantonaler Vernehmlassung konnten 13 Standorte zur Planung eines Kleinwasserkraftwerk frei gegeben werden.

Wasser entnehmen aus Flüssen & Seen

BVV-Ziffern 1.6.3.2 & 1.6.3.3

Ob als Trinkwasser, Löschwasser, zur Bewässerung, zum Reinigen oder für industrielle Prozesse – wer Wasser aus einem öffentlichen Gewässer entnehmen will, braucht dafür eine wasserrechtliche Konzession oder Bewilligung (ebenfalls für das Verändern einer bereits konzessionierten Anlage). Unerlaubte Wasserentnahmen sind strafbar!

Bewässerungen

Bei Wasserentnahmen für die Bewässerung von Kulturen oder Gartenanlagen müssen auf jeden Fall die geltenden Restwasserbestimmungen eingehalten werden. Das Bewässern ist so durchzuführen, dass ein möglichst grosser Teil des entnommenen Wassers auch tatsächlich bei den Pflanzen ankommt. Wenn nötig sind entsprechende technische und bodenkundliche Abklärungen vorzunehmen (kein Auswaschen von Dünger oder Pflanzenschutzmitteln!).

Ansprechpersonen

Christoph Noll

Sektion Gewässernutzung

christoph.noll@bd.zh.ch
+41 43 259 39 55

Marco Calderoni

Sektion Gewässernutzung

marco.calderoni@bd.zh.ch
+41 43 259 43 48

Urs Achermann

Sektion Gewässernutzung

urs.achermann@bd.zh.ch
+41 43 259 39 53

Hans-Peter Misteli

Sektion Gewässernutzung

hanspeter.misteli@bd.zh.ch
+41 43 259 43 40

Kontakt

Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft – Sektion Gewässernutzung

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 32 24

Sekretariat


Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 16.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: