Maturitätsschule

Die Maturitätsschulen schliessen mit der gymnasialen Maturität, der Berufsmaturität, dem Fachmittelschulausweis oder der Fachmaturität ab und öffnen den Zugang zur Höheren Berufsbildung, zu Fachhochschulen, Universitäten und Eidgenössisch Technischen Hochschulen.

Inhaltsverzeichnis

Übergang in eine Maturitätsschule

Schülerinnen und Schüler, die in eine Maturitätsschule übertreten wollen, müssen eine Aufnahmeprüfung machen. Je nach Schultyp gelten dabei unterschiedliche Anforderungen. Weitere Informationen sowie die Prüfungsanforderungen sind unter www.zentraleaufnahmepruefung.ch zu finden.

Gymnasium

Die gymnasialen Maturitätsschulen sind allgemeinbildende Schulen auf Sekundarstufe II. Sie führen zur gymnasialen Maturität und bereiten auf den direkten Eintritt in ein Studium an einer universitären Hochschule vor.

Fachmittelschulen

Die Fachmittelschulen bieten eine allgemeinbildende Ausbildung, die auf ein spezifisches Berufsfeld (Profil) ausgerichtet ist. Die Abschlüsse der Fachmittelschulen sind eidgenössisch anerkannt. Sie bereiten auf eine Ausbildung an einer Höheren Fachschule (Fachmittelschulausweis) respektive auf ein Studium an einer Fachhochschule (Fachmaturität) vor. Abgeschlossen werden sie mit dem Fachmittelschulausweis oder mit der Fachmaturität. Mittels Passerellen-Ergänzungsprüfung steht den Absolventinnen und Absolventen der Zugang zu den universitären Hochschulen offen.

Handels- und Informatikmittelschulen

Die Handelsmittelschulen (HMS) und die Informatikmittelschulen (IMS) führen innerhalb von vier Jahren – drei Jahre Unterricht und ein Jahr Praktikum – zur eidgenössischen Berufsmaturität sowie zum eidgenössischen Fähigkeitszeugnis Kauffrau/Kaufmann (HMS) respektive Informatik, Fachrichtung Applikationsentwicklung (IMS).

Berufsmaturitätsschulen

Die Berufsmaturitätsschulen ergänzen die berufliche Ausbildung (Lehre) im schulischen Bereich. Sie qualifizieren die Lernenden zum Eintritt in eine Fachhochschule oder – mittels Passerelle – in eine universitäre Hochschule.
 

Berufslehre und Gymnasium

Berufliche und gymnasiale Bildung in der Schweiz.

Abteilung Mittelschulen lanciert Newsletter


Seit Beginn des neuen Schuljahres können interessierte Leserinnen und Leser aus dem Bildungsumfeld den Mittelschul-Newsletter abonnieren. Vier Mal jährlich informiert die Abteilung Mittelschulen des Mittelschul- und Berufsbildungsamts in aller Kürze über kantonale Arbeiten und Projekte, politische Beschlüsse sowie relevante Veranstaltungen rund um das Thema Mittelschulen.  

Kontakt

Mittelschul- und Berufsbildungsamt – Abteilung Mittelschulen

Adresse

Ausstellungsstrasse 80
8090 Zürich
Route anzeigen

Lageplan Mittelschul- und Berufsbildungsamt

Für dieses Thema zuständig: