Musik

Musikerinnen und Musiker werden durch Projekt- und Aufführungsbeiträge unterstützt. Gefördert werden die Erarbeitung von neuen Produktionen und deren Aufführungen. Daneben werden ausgewählte Musikschaffende mit Anerkennungsbeiträgen ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Projektbeiträge

Förderbereich

Mit Projektbeiträgen wird das kreative Musikschaffen im Kanton gefördert. Unterstützt werden professionelle Zürcher Musikschaffende, Bands, Ensembles, Veranstalter sowie Zürcher Chöre und Orchester unter professioneller Leitung. Im Zentrum der Gesuchsbeurteilung steht der Konzertauftritt selbst – jedoch unter Berücksichtigung des gesamten Kreationsprozesses (vom Musikvideo über Promotionsmassnahmen bis hin zur Vermittlung).

Förderkriterien

Vorteile:

  • Künstlerische Professionalität und Qualität
  • Originalität, Eigenständigkeit und Relevanz
  • Dringlichkeit und Motivation
  • Erwartete Resonanz (Publikum, Fachwelt), mindestens regionale Ausstrahlung und Zugänglichkeit des Projekts
  • Organisatorische Sorgfalt

Fachgruppe Musik

Die Beitragsgesuche werden drei Mal pro Jahr von Mitgliedern der Kulturförderungskommission geprüft. Die für Musik zuständigen Fachpersonen sind:

  • Yvonne Dünki, Kulturmanagerin, Winterthur
  • Dominique Girod, Kontrabassist und Komponist, Zürich
  • Oliver Schnyder, Pianist, Ennetbaden

Ausschlusskriterien

Nicht unterstützt werden Produktionen:

Vorteile:

  • von Kinder- und Jugendensembles
  • die im Rahmen von (Musik-)Schulen, Hochschulen und Aus- und Weiterbildungen entstehen
  • im Zusammenhang mit Wettbewerben, Kongressen, Symposien und Benefizveranstaltungen
  • von ausserkantonalen Ensembles (Beiträge an Gastkonzerte können in Ausnahmefällen bewilligt werden, sofern sie im Musikangebot des Kantons einen wichtigen Stellenwert einnehmen und von hiesigen Ensembles kaum realisiert würden)

Wer ein Gesuch einreichen kann

Beitragsgesuche sind über das elektronische Gesuchsportal einzureichen. Gesuche können nur geprüft werden, wenn die folgenden formalen Voraussetzungen erfüllt sind:

Vorteile:

  • Die Unterlagen wurden vollständig und fristgerecht eingereicht (s. Eingabetermine). Zu spät eingereichte Gesuche können nicht berücksichtigt werden.
  • Musikprojekte werden unterstützt, wenn die wesentlich beteiligten Kulturschaffenden im Kanton leben oder die Konzertreihe im Kanton Zürich stattfindet. Beiträge an Gastkonzerte können in Ausnahmefällen bewilligt werden, sofern sie im Musikangebot des Kantons einen wichtigen Stellenwert einnehmen und von hiesigen Ensembles kaum realisiert würden.

Für Gesuchstellende mit Wohnsitz im Zürcher Oberland oder für Unterstützungsgesuche mit grossem Bezug zum Zürcher Oberland gilt folgende Regelung: Gesuche für Beiträge bis 10'000 Franken müssen direkt bei Zürioberland Kultur eingereicht werden.

Eingabetermine

  • 31. Januar für Projekte mit Veranstaltungen Mai bis August
  • 31. Mai für Projekte mit Veranstaltungen September bis Dezember
  • 30. September für Projekte mit Veranstaltungen Januar bis April des
    Folgejahres

Bei Jahresprogrammen gilt: Reichen Sie das Programm so ein, dass die ersten Konzerte in die richtige Beitragsperiode fallen.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Projektänderungen

Die Angaben im Gesuch sind verbindlich. Wesentliche Änderungen des Konzepts, der Besetzung, der Aufführungstermine und -orte sind der Fachstelle Kultur per Mail zu melden. Die Fachstelle behält sich vor, das Gesuch neu zu beurteilen oder bei zu starker Abweichung vom ursprünglichen Vorhaben die Beitragszusicherung zurückzuziehen oder bereits ausbezahlte Beiträge zurückzufordern.

Nennung der Unterstützung durch die Fachstelle Kultur

Die Unterstützung durch die Fachstelle Kultur ist an geeigneter Stelle in Drucksachen, Inseraten und im Internet unter Verwendung des Logos zu er-wähnen: Download des aktuellen Logos unter www.zh.ch/kultur. Zudem werden gesprochenen Förderbeiträge auf der Internetseite und im Tätigkeitsbericht der Fachstelle Kultur publiziert.

Teilnahme an unterstützten Veranstaltungen

Die Mitarbeitenden der Fachstelle Kultur und die Mitglieder der Fachgruppe Musik der kantonalen Kulturförderungskommission haben Anrecht auf Freikarten.

Schlussbericht/Abrechnung

Spätestens drei Monate nach der letzten Veranstaltung der Produktion sind der Fach-stelle Kultur folgende Dokumente per Mail zuzustellen:

Vorteile:

  • Kurzer Schlussbericht (Resonanz der Produktion, Selbstevaluation)
  • Abrechnung über das unterstützte Projekt, in der der Beitrag der Fachstelle einzeln ersichtlich ist. In der Abrechnung sind bei den Personalkosten zwingend die Sozialabgaben (AHV/IV usw.) auszuweisen. Handelt es sich bei den Beteiligten um Selbständigerwerbende, ist dies zu vermerken.
  • Falls vorhanden: Pressespiegel und Tonträger (CD, Platte, Video, EP etc.).
Besondere Auflagen

Die Fachstelle Kultur kann weitere Auflagen im Mitteilungsschreiben festlegen.

Kontakt/Auskunft

Tom Hellat; Mail: tom.hellat@ji.zh.ch; Tel.: 043 259 25 14

Stand: April 2020

Anerkennungsbeiträge Musik

Mit den Anerkennungsbeiträgen zeichnet die Fachstelle Kultur Musikerinnen und Musiker aus, die sich entweder durch besondere Leistungen in den vergangenen Monaten oder Jahren hervortun oder die vor einem entscheidenden künstlerischen Schritt stehen. Für die Anerkennungsbeiträge besteht kein Gesuchsverfahren, sie werden auf Empfehlung der Fachgruppe Musik vergeben und sind mit 10'000.- dotiert. Jährlich vergibt die Fachstelle maximal fünf Anerkennungsbeiträge.

Gesprochene Beiträge

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Die Fachstelle Kultur spricht aufgrund der Gesuchseingabe vom 31. Januar 2020 folgenden Projekten einen Beitrag zu (Gesamtsumme: Fr. XY):

 

  •  
 

Sämtliche Unterstützungsbeiträge der letzten Jahre sind in den jeweiligen Tätigkeitsberichten publiziert.  

Kontakt

Fachstelle Kultur – Musik

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 25 14

Ihre Ansprechperson
für die Musik ist
Tom Hellat.

Für dieses Thema zuständig: