Bundesrat und Regierungsrat im Dialog mit der Zürcher Bevölkerung

09.04.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Am kommenden 15. Mai hält der Bundesrat eine ordentliche Sitzung «extra muros» in Zürich ab. Bundesrat und Regierungsrat nutzen diese Gelegenheit zu einer Begegnung mit der Zürcher Bevölkerung im Innenhof des Schweizerischen Landesmuseums.  

Mit seinen Sitzungen «extra muros» möchte der Bundesrat seine Verbundenheit mit allen Regionen der Schweiz zum Ausdruck bringen. Seine 14. Sitzung dieser Art findet am 15. Mai in Zürich statt.

Bundesrat und Regierungsrat nutzen die Gelegenheit, um auch mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten. Die Begegnung findet von ca. 12 – 13 Uhr im Rahmen eines Apéros im Innenhof des Schweizerischen Landesmuseums statt. Auf dem Programm stehen Kurzansprachen von Bundespräsident Ueli Maurer, der dannzumaligen Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh und Stadtpräsidentin Corine Mauch. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Korpsmusik der Kantonspolizei Zürich.  

(Medienmitteilung der Staatskanzlei)

Zurück zu Medienmitteilungen