Schloss Laufen am Rheinfall: Regierungsrat bewilligt Projektierungskredit

Von Ende 2024 bis Mitte 2027 will der Kanton Zürich das Zürcher Kulturgut Schloss Laufen erneuern. Der Regierungsrat hat für die Projektierung eine Ausgabe von 6,7 Millionen Franken bewilligt.

Der Kanton Zürich plant, die Tourismusdestination Schloss Laufen am grössten Wasserfall Europas umzubauen und instand zu setzen. Die Kosten für die Gesamtinstandsetzung werden auf gegen 50 Millionen Franken geschätzt. Zukünftig sollen die Synergien von Gastronomie, Eventbereich und Hotellerie genutzt und damit das Potenzial der Tourismusdestination Schloss Laufen noch besser ausgeschöpft werden. Dies erfordert einerseits eine umfassende Instandsetzung der Gebäude und anderseits eine Neukonzeption für die Gastronomie, den Eventbereich sowie für die Hotellerie. Mit dem Neubau einer Technikzentrale sollen alle Gebäude im Areal mit erneuerbarer Energie (Erdsonden, Holzschnitzelanlage) versorgt werden. Nach heutigen Planungsstand ist der Start der Bauarbeiten ab Ende 2024 möglich. Die Bauarbeiten dauern rund drei Jahre, wobei der Zugang zum Rheinfall gewährleistet ist.

Kontakt

Staatskanzlei - Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)