Berufsfachschule

An der Berufsfachschule wird Lernenden der beruflichen Grundbildung die schulische Bildung eines Berufs vermittelt. Berufsfachschulen bieten auch Berufsmaturitätsunterricht sowie berufsorientierte Weiterbildung an.

Inhaltsverzeichnis

Betrieblich organisierte Berufsbildung

Lernende der beruflichen Grundbildung besuchen in der betrieblich organisierten Grundbildung neben der Ausbildung im Betrieb an ein bis zwei Tagen pro Woche eine Berufsfachschule.

Der Unterricht an der Berufsfachschule besteht aus einem berufskundlichen und einem allgemeinbildenden Teil. Der berufskundliche Unterricht vermittelt die Fachkompetenz für den gewählten Beruf; der allgemeinbildende Unterricht fördert die persönliche Entwicklung der Lernenden und ihre Allgemeinbildung. Der Berufsschulunterricht ist für Lernende obligatorisch und kostenlos.

Zuteilung der Berufe an die Schulen

In der Regel findet der Berufsfachschulunterricht an einer Schule im Kanton Zürich statt. Bei Berufen, die gesamtschweizerisch nur wenige Lehrverträge haben, kann der Schulort in einem anderen Kanton liegen. 

Die Anmeldung an der Berufsfachschule erfolgt automatisch mit dem Abschluss des Lehrvertrags.

Zurzeit werden die Berufe den Schulen neu zugeteilt. Die Berufsschulen sollen sich zu Kompetenzzentren entwickeln können. Die Umsetzung und Einführung wird bis Sommer 2024 geplant. Über die Neuzuteilung der Berufe an die Berufsfachschulen finden Sie mehr Informationen.

Bilingualer Unterricht

Rund 3000 Lernende werden an den kantonalen Berufsfachschulen in verschiedenen Fächern bilingual unterrichtet. Auch zweisprachige Abschlussprüfungen sind möglich. Der bilinguale Unterricht wird teilweise mit Praktikums- und Sprachaufenthalten in England ergänzt.

Fragen zur Allgemeinbildung/ PLAU

Patric Reith

Allgemeinbildung / PLAU

patric.reith@mba.zh.ch

Kommissionen und Konferenzen

Schulkommissionen:

Jede kantonale Berufsfachschule untersteht der unmittelbaren Aufsicht ihrer Schulkommission. Sie ist das oberste Organ der Schule.

Konferenz der Rektorinnen und Rektoren (KRB):

Der Konferenz ist zuständig für die Koordination zwischen den Schulleitungen.

Lehrpersonenkonferenz (LKB):

Die Lehrpersonenkonferenz der Berufsfachschulen ist Teil der Schulsynode, in der auch die Lehrpersonen der Volksschulen und der Mittelschulen organisiert sind. Die LKB nimmt zu wichtigen Fragen Stellung.

Präsidialkonferenz Zürcher Berufsfachschulen (PZB)

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Mittelschul- und Berufsbildungsamt Mehr erfahren

Adresse

Ausstellungsstrasse 80
8090 Zürich
Route anzeigen



Für dieses Thema zuständig: