Veterinäramt: Regula Vogel geht in Pension

Dr. med. vet. Regula Vogel, Leiterin des Veterinäramtes und Kantonstierärztin, wird ihre Funktion infolge Frühpensionierung im Herbst 2023 abgeben. Regula Vogel hat in den fast 30 Jahren im Dienst des Kantons Zürich den Tierschutz sichergestellt und das öffentliche Veterinärwesen wesentlich weiterentwickelt.

Seit März 1995 ist Regula Vogel als Kantonstierärztin und Leiterin des Veterinäramtes des Kantons Zürich tätig. Während dieser Zeit engagierte sie sich auch als Lehrbeauftragte für Tierschutzrecht an der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich. In ihrer Zeit als Kantonstierärztin entwickelte sie das Veterinäramt von einem Milizsystem mit selbstständig praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzten für die Tierseuchenbekämpfung, den Tierschutz und die Fleischkontrolle zu einem professionalisierten kantonalen Veterinärdienst, der koordinierter und deshalb schneller auf das sich rasch ändernde Umfeld reagieren kann.

Neben dem Tierschutz hielten auch Tierseuchen das Veterinäramt auf Trab: Die Bekämpfung des Rinderwahnsinns, das Programm zur Ausrottung der Bovinen Virusdiarrhoe, die umfassenden Präventionsmassnahmen wegen der Blauzungenkrankheit. Zunehmend beschäftigen die Vorsorge- und Abwehrmassnahmen aufgrund hochansteckender Tierseuchen wie Vogelgrippe und Newcastle-Krankheit sowie Bemühungen, eine Tollwut-Einschleppung wegen illegaler Heimtierimporte zu verhindern. Regula Vogel engagiert sich über den Kanton Zürich hinaus in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen, um Standards und eine gemeinsame Umsetzung im Tierschutz und in anderen Themen des öffentlichen Veterinärdienstes zu erarbeiten.

Regula Vogel wird im Oktober 2025 65 Jahre alt. Auf ihren Wunsch gewährt ihr der Regierungsrat den vorzeitigen Altersrücktritt. Ihre Stelle wird ausgeschrieben mit dem Ziel, die Funktion der Amtsleitung im Herbst 2023 übergeben zu können.

Regierungsrätin und Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli: «In ihren fast 30 Jahren im Dienst des Kantons Zürich hat Regula Vogel wesentlich zum Tierschutz beigetragen. Sie hat grossen Anteil daran, dass verschiedene in Tierhaltungen aufgetretene Tierseuchen rasch eingedämmt werden konnten und die wirtschaftlichen Schäden und gesundheitliche Folgen dadurch limitiert blieben.»

Kontakt

Staatskanzlei – Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)